Xavi frustriert: "Lewandowski und wir sind enttäuscht" | OneFootball

Xavi frustriert: "Lewandowski und wir sind enttäuscht"

Logo: fussball.news

fussball.news

Der Saisonauftakt missglückte für den FC Barcelona. Die Katalanen kamen mit Robert Lewandowski im Sturm nicht über ein 0:0 gegen Rayo Vallecano hinaus.

Der FC Barcelona strebt mit Trainer Xavi wieder zum Titel in der Primera Division. Der Start verlief jedoch ernüchternd, die Katalanen kamen gegen Rayo Vallecano nicht über ein torloses Remis hinaus. Im Blickpunkt stand Robert Lewandowski, für den Barcelona rund 50 Millionen Euro an den FC Bayern München überwies. Die spanische Marca zitierte Xavi: "Ich bin zufrieden, weil er für die Mannschaft arbeitet. Er kontrolliert sehr gut und gibt dem Team die Hand." Doch einen Treffer oder eine Vorlage konnte auch der Pole nicht beisteuern.

Xavi und Lewandowski frustriert

Der Barca-Trainer erkannte die größte Schwachstelle: "Aber natürlich brauchen wir ein bisschen mehr Effizienz. Das war heute das Hauptproblem der Mannschaft." Xavi stellte fest: "Robert und wir alle sind ein wenig enttäuscht über das Ergebnis." Der Druck beim Traditionsklub ist enorm, die hohen Investitionen müssen sich rentieren. Der frühere Profi und heutige Coach Xavi hofft daher zukünftig auf eine schnelle Änderung: "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er etwas bewirken wird."

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen