"Wusste, dass es ein körperliches Spiel werden würde" - Allegri verrät Matchplan gegen Inter | OneFootball

"Wusste, dass es ein körperliches Spiel werden würde" - Allegri verrät Matchplan gegen Inter

Logo: fussball.news

fussball.news

In der Nachspielzeit hat Juventus Turin gegen Inter Mailand einen Punkt gerettet. Massimiliano Allegri war glücklich über das 1:1-Remis, erwartet nun aber einen Sieg über Sassuolo.

Die Siegesserie von Juventus Turin ist gerissen, am Sonntagabend trennten sich die Bianconeri mit 1:1 von Inter Mailand. Dabei geriet die Elf von Massimiliano Allegri nach 17 Minuten durch Edin Dzeko in Rückstand, erst in der 95. Minute erzielte Federico Chiesa den wichtigen Ausgleich. Durch den Punktgewinn hat Juve einen Zähler Rückstand auf die Champions-League-Plätze, das Spitzenduo SSC Neapel und AC Milan ist jedoch zehn Punkte entfernt.

Allegri: "Jetzt müssen wir unbedingt gewinnen"

Um an der Spitzengruppe dranzubleiben, forderte Massimiliano Allegri bei DAZN einen Sieg im kommenden Liga-Spiel gegen Sassuolo (Mittwoch, 18.30 Uhr): "Es ist ein guter Punkt, aber jetzt müssen wir am Mittwoch unbedingt gegen Sassuolo gewinnen." Zuvor erlebte der Juve-Coach "ein hart umkämpftes Spiel. Ich wusste, dass es ein körperliches Spiel werden würde. Also brauchten wir jemanden wie Kulusevski (Dejan, d. Red.), der mehr Druck auf Brozovic (Marcelo, d. Red.) macht. Als das Tempo langsamer wurde, habe ich Dybala und Chiesa gebracht", erläuterte Allegri seinen Matchplan.

"Das Fundament ist die Organisation"

Nach dem schwachen Saisonstart mit zwei Punkten aus vier Spielen hat die Alte Dame wieder in die Spur gefunden. "Das Fundament ist die Organisation und defensive Stabilität", betonte Allegri, "darauf müssen wir zuerst aufbauen. Mit der Zeit werden wir mehr attackieren". Somit dürfte es noch einige Zeit dauern, ehe Juve die gewohnte Offensivpower ausstrahlen wird.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen