"Wollen unseren Rekord nicht verlieren": Tasmania zittert vor S04 und Köln

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: "Wollen unseren Rekord nicht verlieren": Tasmania zittert vor S04 und Köln

Beim FC Schalke 04 sind sie derzeit wohl für jedes gute Omen zu haben. Dass es am Samstagabend gegen Borussia Mönchengladbach geht, das einzige Team, das die Königsblauen im Kalenderjahr 2020 in der Bundesliga bezwungen haben, gereicht zu einem solchen.

Die Knappen sind inzwischen 24 Spiele ohne einen Dreier, langsam aber sicher gerät die historische Marke von Tasmania Berlin in Reichweite. 31 Spiele waren es bei der legendären Truppe der Hauptstädter in der Saison 1965/66. "Wir wollen unseren Rekord nicht verlieren. Ich glaube auch nicht daran“, zitiert der Express Almir Numic, Vorstandsvorsitzender von Tasmania. Allerdings lässt Schalke ihn immer mehr zittern. Und auch der 1.FC Köln, immerhin schon 18 Mal in Serie ohne einen Sieg, robbt sich in Regionen, in denen die Berliner hellhörig werden.

"Gehört zur Tasmania-Identität"

Der Traditionsklub spielt heute in der Oberliga, freut sich derzeit über die kostenlose Publicity. "Das ist seit Jahrzehnten unser Rekord. Der gehört zur Tasmania-Identität", erklärt Numic, warum die Hauptstädter auf baldige Erfolge von Schalke und Köln hoffen. "Jeder kennt Tasmania. Zu Saisonbeginn wird in der Sportschau immer über uns gesprochen." Der Unternehmer kann den Vergleich zu Schalke und Köln deutlich lockerer sehen als die Sorgenkinder der Bundesliga. Mit Tasmania Berlin in einem Atemzug genannt zu werden, das ist so etwas wie die Höchststrafe.