Wolfsburg in Leipzig: “Unentschieden werden uns nicht reichen!” | OneFootball

Wolfsburg in Leipzig: “Unentschieden werden uns nicht reichen!”

Logo: WolfsBlog

WolfsBlog

Neun Spiele hintereinander ist der VfL Wolfsburg jetzt schon sieglos. Gelingt ausgerechnet gegen RB Leipzig der erste Dreier nach mehr als zwei Monaten? An diesem Spiel hängen mehr als nur Punkte.

Der letzte Sieg des VfL Wolfsburg ist jetzt schon viele Wochen her: Am 6.11.2021 gewannen die Wölfe zu Hause 1:0 gegen den FC Augsburg. Danach folgte noch ein Unentschieden bei Arminia Bielefeld ehe der VfL zum Sturzflug ansetzte. Acht Spiele hintereinander verloren die Wölfe wettbewerbsübergreifend. Leicht abgebremst wurde der Niedergang am vergangenen Wochenende gegen Hertha BSC, wo das Team von Trainer Florian Kohfeldt in der heimischen Volkswagen Arena einen Punkt ergattern konnte. Ein kleiner Hoffnungsschimmer! Besser als nichts, sagen die einen, auf jeden Fall viel zu wenig, sagen die anderen. Können die Wölfe an diesem Wochenende gegen RB Leipzig das erste Mal seit dieser langen Durststrecke wieder dreifach punkten?

Der VfL Wolfsburg braucht Siege

Angepfiffen wird die Partie in Leipzig am Sonntag um 15.30 Uhr. Zwei Tage zuvor gab es am Freitag die obligatorische Pressekonferenz beim VfL Wolfsburg, die dieses mal sehr kurz ausfiel. Dort sprach Kohfeldt auch über den Punktgewinn gegen Hertha BSC: “Es ist mit Sicherheit noch nicht alles wieder gut, weil wir zu Hause ein 0:0 gegen Hertha hatten. Es tat gut aufzuwachen und das Gefühl zu haben, nicht ganz mit leeren Händen dazustehen. Aber klar ist auch: Unentschieden werden uns nicht reichen.”

Es geht um mehr als nur Punkte

Trainer Florian Kohfeldt und auch Manager Jörg Schmadkte stehen in der Kritik. Es geht dabei nicht nur um die Trainerfrage, sondern auch um die Vertragsverlängerung von VfL-Boss Jörg Schmadtke. Ein Sieg gegen RB Leipzig ist sicherlich nicht Pflicht für eine Weiterarbeit, aber auf die Leistung des Teams wird der Aufsichtsrat genau schauen. Bei einer knappen Niederlage und einer ansprechenden Leistung dürfte personell wenig passieren. Doch was ist, wenn der VfL in Leipzig untergeht und das mit einer desolaten Leistung? Dann wird es für Trainer Florian Kohfeldt eng und auch Jörg Schmadtke dürfte für eine Vertragsverlängerung keine guten Karten in der Hand haben.

VfL-Pressekonferenz vor Leipzig

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen