Woche der Wahrheit: Türkische Klubs gegen Kopenhagen, Wien, Malmö und Antwerpen! | OneFootball

Woche der Wahrheit: Türkische Klubs gegen Kopenhagen, Wien, Malmö und Antwerpen!

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Die türkischen Vertreter stehen nächste Woche in Europa vor einigen interessanten Duellen. Die Süper Lig benötigt in der Fünfjahreswertung dringend Punkte. Fenerbahçe, Trabzonspor, Sivasspor und Başakşehir müssen die Konya-Blamage vergessen machen. Ein Blick auf die Duelle!

Der amtierende türkische Meister Trabzonspor bekommt es in der Champions League (Play-off) mit Kopenhagen zu tun. Ein Selbstläufer wird das vielversprechende Duell gegen die Dänen nicht. Umso interessanter ist die Partie zwischen Fenerbahçe und Wien in der Europa League (Play-off). Die österreichischen Klubs sind in Europa gefährlicher denn je. Noch sitzt der Kader bei den "Kanarien" nicht. Ein Weiterkommen gegen Wien ist sicherlich nicht garantiert. Bei Sivasspor wartet indes BJK-Ringer Malmö. Auch die Schweden sind für Überraschungen gut zu haben. Der anatolische Klubs sei deshalb vorgewarnt. Bei Başakşehir scheint die Kugel runder zu laufen. Der belgische Vertreter aus Antwerpen will die Türken sicherlich ärgern.

Der türkische Traum von acht perfekten Partien!

Sollten es alle türkischen Vertreter in die jeweiligen Gruppenphasen schaffen, so ist ein großer Sprung in der Fünfjahreswertung möglich. Das gemalte schöne Bild sehe aus: In acht europäischen Partien (Hin- und Rückspiele) gleich acht Siege zu erwarten wäre zugegeben nicht realistisch. Träumen darf man aber davon. Das wären acht Punkte für acht Siege und teilt man dies nun durch fünf Vertreter (Konyaspor ausgeschieden), läge die Wertung bei 1.600. Hinzu kommen die Boni-Punkte für den Sprung in die Gruppenphase. Bsp.: Trabzonspor schafft es in die Champions League – 0.800 Punkte kämen dazu. Mit mindestens 2.400 Punkten als Ausbeute würde die Süper Lig vom aktuell 20. Platz in Richtung Platz 15 springen.

Impressum des Publishers ansehen