Wird Marseilles Benedetto neuer Fenerbahçe-Stürmer?

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fi2.wp.com%2Fwww.ligablatt.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F07%2F1002990679-scaled.jpg%3Ffit%3D2560%252C1706%26ssl%3D1&q=25&w=1080

Die Gerüchte verdichten sich, dass die Fener-Verantwortlichen einen weiteren Stürmer verpflichten werden. Wie italienische Medien berichten, ist der argentinische Nationalspieler Darío Benedetto von Olympique Marseille ein Thema in Kadıköy. Vor zwei Jahren wechselte der Stürmer für 14 Millionen Euro von Boca Juniors zu Marseille.  

Im Vergleich zur letztjährigen Sommer-Transferperiode verlaufen die jetzigen Transferaktivitäten in Kadıköy ruhig und besonnen. Mit Serdar Dursun und Steven Caulker hat man sich, wenn man die gezogene Kaufpflicht für Samatta außen vorlässt, bisher nur mit zwei Neuzugängen verstärkt. Damit haben die Verantwortlichen auch ihr Versprechen gehalten, denn dieses Mal war die Marschroute, den Kader mit gezielten Transfers adäquat zu verstärken und nicht wie in der Vorsaison mit unzähligen Transfers für Chaos zu sorgen. Nach dem Abgang von Cissé und der Aussortierung von Thiam, hat man aktuell mit Dursun und Samatta zwei nominelle Stürmer im Kader, weshalb unter anderem Trainer Pereira den Wunsch geäußert haben soll, einen weiteren Stürmer zu verpflichten. Italienischen Medienberichten zufolge führt die Spur des dritten Stürmers nach Marseille. Dem Vernehmen nach sollen die Verantwortlichen von Fener ihre Fühler nach Marseilles Nummer neun Darío Benedetto ausgestreckt haben. Der 31-Jährige steht seit 2019 bei OM unter Vertrag, und kam seither in 58 Einsätzen in der Ligue 1 auf 16 Tore und vier Assists – eine Ausbeute, die sowohl für den Argentinier als auch für OM als unzureichend bezeichnet werden kann.

Trikotnummer neun vakant

Mit Benedetto bekäme Pereira einen quirligen Stürmer, der vor allem durch seine Schnelligkeit im Strafraum sowie seinem Antritt durchaus zu überzeugen weiß. Im Torabschluss hingegen muss der Argentinier noch eine Schippe drauflegen, da sich diese speziell in seiner Zeit bei OM bisher als größtes Problem erwies. Auch in seinen fünf Einsätzen in der argentinischen Nationalmannschaft sowie seinen sechs CL-Einsätzen blieb der Stürmer torlos. Fener-Präsident Ali Koç kündigte jüngst an, dass man sich noch mit einem Flügelspieler sowie einem Stürmer verstärken möchte. Benedetto trägt bei OM die Trikotnummer neun, die nach dem Abgang von Cissé bei Fener bisher noch nicht vergeben wurde. Auch wenn es sich diesbezüglich um einen Fun Fact handelt, könnte der Argentinier durchaus gut in die Mannschaft passen. Ob es noch in diesem Sommer zu einem Transfer kommt, wird stark davon abhängen, wie die Verantwortlichen von OM mit dem Stürmer weiter planen. Auch sein bis 2023 laufender Vertrag muss hierbei berücksichtigt werden, da in dieser Transferperiode im Falle eines Transfers eine Ablöse fällig wäre. Ob man in Kadıköy eine entsprechende Ablösesumme für den 14-Millionen-Stürmer stemmen kann, ist auch ungewiss.

Foto: imago

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen