Wird Friedl zu Bremens Tafelsilber? Konkretes Interesse an EM-Fahrer

Logo: liga2-online.de

liga2-online.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.liga2-online.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F07%2Fbremen-friedl-interesse-scaled-e1627546635741.jpg&q=25&w=1080

Der SV Werder Bremen will auf dem Transfermarkt noch gerne Kasse machen, doch die Spielerverkäufe entwickeln sich immer weiter zur zähen Geduldsprobe. Der neueste Abschiedskandidat könnte Abwehrspieler Marco Friedl heißen, denn der Österreicher soll nach "Kicker"-Informationen bereits konkrete Gespräche mit anderen Klubs geführt haben.

Zwei Erstligisten interessiert

Elf Millionen Euro konnten die Grün-Weißen für Milot Rashica in diesem Sommer einnehmen, alle weiteren Ladenhüter mit Potential für eine Ablösesumme in Millionenhöhe verweilen bis heute noch an der Weser. Das Interesse an einzelnen Spielern der Bremer ist groß – angefangen bei Ludwig Augustinsson bis hin zu Josh Sargent. Auch Abwehrspieler Marco Friedl gehört mit einem geschätzten Marktwert von 7,5 Millionen Euro zum Tafelsilber und könnte den Bremen eine entsprechende Ablösesumme in die Kassen spülen.

Beim 1:1-Remis gegen Hannover saß der Österreicher zumindest über 90 Minuten auf der Bank, nachdem er zuvor bei der EM 2020 teilgenommen hatte. Nun soll Friedl laut "Kicker"-Informationen zwar nicht auf einen Abschied drängen, jedoch das Interesse von einem Erstligisten aus Deutschland und aus Italien geweckt haben. Demnach befindet sich der 23-Jährige bereits in konkreten Gesprächen – doch mit einer zeitnahen Einigung ist auch in diesem Fall wohl nicht zu rechnen.

75 Bundesliga-Spiele für Bremen

Friedl kam im Januar 2018 auf Leihbasis vom FC Bayern München an die Weser und entwickelte sich seitdem Stück für Stück zum Stammspieler bei den Grün-Weißen. Insgesamt 75 Bundesliga-Spiele absolvierte der Österreicher im grün-weißen Trikot und erzielte dabei ein Tor und drei Vorlagen, allesamt in der Saison 2019/20. Bei der Europameisterschaft im Sommer gehörte er zum Kader von Österreich, kam dort aber nicht zum Einsatz. Die Zukunft des 23-Jährigen ist derzeit offen.

Impressum des Publishers ansehen