Werner-Comeback für Leipzig steht bevor: "Ist eine Option gegen Köln" | OneFootball

Werner-Comeback für Leipzig steht bevor: "Ist eine Option gegen Köln"

Logo: 90min

90min

Mit der Verpflichtung von Timo Werner hat RB Leipzig für ordentlich Aufsehen gesorgt. Der deutsche Nationalspieler hat für den Klub schließlich schon in der Vergangenheit Großes geleistet und könnte dazu beitragen, dass der Abstand zum FC Bayern kleiner wird. Domenico Tedesco ist schon jetzt begeistert von Werner und stellt ihm bereits gegen Köln einen Einsatz in Aussicht.

TImo Werner brennt darauf, endlich wieder regemäßig kicken zu dürfen und verzichtet dafür sogar auf ordentlich Gehalt. Der Chelsea-Neuzugang wird das Niveau im Offensivspiel sicherlich nochmal steigern können und sorgt schon jetzt für Freude bei Domenico Tedesco. "Die ersten Eindrücke von Timo sind sehr gut. Wir haben uns schon über das ein oder andere unterhalten können. Ich bin froh, dass er bei uns ist", zeigte sich Tedesco begeistert.

Tedesco spricht von Werner-Einsatz: "Direkt eine Option"

Es ist sogar mehr als realistisch, dass wir den Angreifer gleich am Wochenende gegen Köln in der Bundesliga zurück begrüßen dürfen. "Er wird uns weiterbringen und er ist direkt eine Option für das Spiel gegen Köln", so Tedesco auf der PK vor dem Köln-Spiel.Die Gegenspieler können sich schon mal warm anziehen, wenn der RB-Fußball künftig noch schneller und zielgerichteter wird. Spannend ist aber auch zu sehen, welche taktischen Veränderungen die Werner-Rückkehr nach sich zieht und wer um seine Position bangen muss. Es ist ja ohnehin schon an der Tagesordnung, dass hochveranlagte Leipziger Offensivspieler auf der Bank Platz nehmen müssen. Spannend wird insbesondere, wie es mit der Personalie André Silva weitergeht. Mehrere Szenarien sind grundsätzlich vorstellbar. Möglicherweise bleibt Silva in der Spitze und wird von Werner und Nkunku flankiert. Silva und Werner könnten aber auch als Doppelspitze agieren und Nkunku auf die Zehn rücken. Werner als alleiniger Stürmer, der von Nkunku, Olmo und Co. gefüttert wird, wäre ebenfalls möglich. Hierbei würde André Silva dann den Kürzeren ziehen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen