Wermutstropfen nach dem Pokalsieg: Bayern bangt um Top-Talent Sieb

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Artikelbild: Wermutstropfen nach dem Pokalsieg: Bayern bangt um Top-Talent Sieb

Hat der FC Bayern einen zu hohen Preis für den Pokalsieg gegen den 1. FC Düren gezahlt? Mit Armindo Sieb hat sich gestern Abend ein Top-Talent der Münchner scheinbar schwer verletzt.

Der FC Bayern hat sich mit einem glanzlosen 3:0-Erfolg gegen den 1. FC Düren für die zweite Runde im DFB-Pokal qualifiziert. Bayern-Trainer Hansi Flick zeigte sich nach dem Spiel durchaus zufrieden, haderte jedoch mit der Verletzung von Top-Talent Armindo Sieb.

Der 17-jährige Youngster feierte am Donnerstagabend sein Profi-Debüt beim FC Bayern. Der Offensivspieler aus der U19 des deutschen Rekordmeisters wurde in der 61. Minute eingewechselt und konnte in der Schlussphase durchaus überzeugen. Kurz vor dem Ende musste Sieb jedoch verletzungsbedingt wieder ausgewechselt werden.

Laut Flick hat sich der Youngster scheinbar eine schwerere Verletzung zugezogen: „Wermutstropfen ist heute, dass Armindo Sieb sich verletzt hat. Wahrscheinlich am Sprunggelenk, am Bandapparat. Das ist schade, weil er auch gute Ansätze gezeigt hat“.

Eine offizielle Diagnose seitens der Bayern steht bis dato noch aus.