Werder Bremen: Niclas Füllkrug mischt im Reservisten-Training mit

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fcdn.ligainsider.de%2Fuploads%2F2020%2F03%2Fniclas-fuellkrug-sv-werder-bremen-2019-2020.jpg&q=25&w=1080

Die Zeichen, dass der SV Werder Bremen am Mittwochabend gegen den 1. FSV Mainz 05 (Anstoß: 20:30 Uhr) auf Niclas Füllkrug zurückgreifen kann, wenn nicht sogar wird, verdichten sich immer mehr. Am vergangenen Wochenende wurde der Stürmer bezüglich seines Zehenbruchs noch mal geschont, gegen die Nullfünfer soll er nun aber wieder mit dabei sein. Das hatte Werder-Chefcoach Florian Kohfeldt bereits am Montag zu Protokoll gegeben. Nach Angaben der Bild mischte der Stürmer zu Wochenbeginn „munter“ beim Reservisten-Training der Norddeutschen mit. Zusammen mit Rückkehrer Philipp Bargfrede, der am Ende noch einige Flanken auf Füllkrug schlug. Für Werder ist das Spiel gegen Mainz ein Schüsselspiel, können die Rheinhessen (aktuell Tabellenvierzehnter, 28 Punkte) doch mit einem Sieg an den Grün-Weißen (Tabellendreizehnter, 30 Punkte) vorbeiziehen. Bremen wäre bei einer Pleite endgültig wieder voll im Abstiegskampf angekommen. Auch deshalb ist es laut Bild möglich, dass Füllkrug am Mittwochabend sogar direkt in die Startelf rücken wird – um für mehr Torgefahr zu sorgen. Werder-Manager Frank Baumann zum 28-Jährigen: „Er ist ein wichtiger Spieler für uns, als Typ auch ein wichtiger Faktor. Besonders in Spielen, in denen eine gewisse Körperlichkeit gefragt ist, und das wird am Mittwoch der Fall sein.“