Wegen Gulacsi: RB Leipzig will BVB ein Schnippchen schlagen

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.4-4-2.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F01%2FPeter-Gulacsi-1000-Imago.jpg&q=25&w=1080

RB Leipzig will einen Abgang von Peter Gulacsi verhindern und den Vertrag mit dem ungarischen Goalie verlängern.

Der 31-Jährige verfügt derzeit über einen Kontrakt bis 2023. Eine Ausstiegsklausel in Höhe von 12,5 Mio. Euro ist enthalten. Borussia Dortmund soll gewillt sein, diese zu aktivieren. Dies wollen die Roten Bullen laut “Bild” aber verhindern: Der Vertrag mit Gulacsi soll verlängert werden, die vorhandene Ausstiegsklausel im Zuge dessen gestrichen werden.

Leipzigs Vorstandsvorsitzender Oliver Mintzlaff soll sich höchstpersönlich um die Angelegenheit kümmern. Der neue Kontrakt könnte bis 2024 oder gar 2025 laufen. Auch der künftige Trainer Jesse Marsch soll mit Gulacsi weiterarbeiten wollen.

Impressum des Publishers ansehen