Wegen Corona-Zahlen: Spiele in Hamburg vielleicht ohne Auswärtsfans | OneFootball

Wegen Corona-Zahlen: Spiele in Hamburg vielleicht ohne Auswärtsfans

Logo: SchalkeTOTAL

SchalkeTOTAL

Das wäre eine kleine kalte Dusche für die Stimmung der Fans des FC Schalke 04. Gerüchteweise denkt die Stadt Hamburg darüber nach, wegen der Corona-Lage keine Auswärtsfans mehr bei ihren beiden großen Proficlubs im Fußball zuzulassen. Bitter: Ausgerechnet jetzt stehen die beiden Schalker Auswärtsspiele beim FC St. Pauli und beim Hamburger SV an.

Noch ist die Entscheidung wohl nicht gefallen. Doch da sich die Corona-Zahlen auch im Norden nicht bessern, könnte es schon in aller Kürze zu einer derartigen Einschränkung kommen. Die Partie beim Tabellenführer FC St. Pauli steht bereits für diesen Samstag an (4.12., 20.30 Uhr). Doch schon da könnte es zu spät sein. Dabei ist eine Tour nach Hamburg naturgemäß besonders attraktiv und bei vielen Fans aus dem Ruhrgebiet sehr populär. Sicher werden einige von sich aus wegen Corona darauf verzichtet haben – ein nicht geringer Teil der Schalker Fans aber eben nicht. Nun könnten es zwangsweise so kommen, dass die Königsblauen ohne eigene Fans beim Tabellenführer antreten müssen. Und eben am 18.12, erneut um 20.30 Uhr, beim HSV ebenfalls.

Trotz viele Impfungen steigen die Corona-Zahlen auch in Hamburg

„Die Stimmung geht vermehrt in die Richtung: „Passt das eigentlich in die Zeit?“. Es kann also sein, dass auch bei den großen Veranstaltungen wir ein obligatorisches 2G-plus-Verfahren wählen“, sagte Hamburgs Sport-Staatsrat Christoph Holstein am Sonntagabend dem Radiosender NDR 90,3. Es könne ebenso sein, dass man Auswärtsfan komplett nicht mehr zulassen werde, welche sich ja nicht nur im Stadion, sondern auch bei Anfahrt infizieren oder andere infiziere können. Gerade diese großen Reisebewegungen bereiten den Hamburger Verantwortlichen offenbar Sorgen.

Ob die dann nicht mehr gültigen Tickets zurückgegeben werden können, ob auch eine Anreise nach Hamburg ohne Fußball zu schauen erlaubt bleibt, all das befindet sich aktuell im Ungewissen, ist aber ein realistisches Drohszenario in diesem Herbst, in dem die vierte Corona-Welle alle bisher dagewesenen Zahlen übertrifft.

Für den FC Schalke 04 wäre das auch aus sportlicher Sicht bedauerlich, auf die Unterstützung von Auswärtsfans verzichten zu müssen. Noch bedauerlicher aber für all jene Fans, welche ihre Tour(en) nach Hamburg bereits gebucht haben.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen