Wechsel fix: Union verpflichtet einen weiteren Angreifer

Logo: OneFootball

OneFootball

Erik Schmidt

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F02%2FBayer-04-Leverkusen-v-Slavia-Praha-Group-C-UEFA-Europa-League-1612168342-1000x750.jpg&q=25&w=1080

Mit Leon Dajaku hat Union Berlin in diesem Winter bereits einen Angreifer verpflichtet. Kurz vor dem Ende der Transferperiode verkündeten die Eisernen nun einen weiteren Neuzugang für die Offensive.

So wechselt Petar Musa leihweise von Slavia Prag zu den Köpenickern, von einer Kaufoption ist in der Vereinsmeldung keine Rede. Der Kroate dürfte als Ersatz für den verletzten Anthony Ujah gedacht sein.

„Ich freue mich, dass der Wechsel zu Union geklappt hat und kann es kaum erwarten, in der Bundesliga zu spielen. Die Mannschaft spielt bisher eine tolle Saison, ich möchte die Jungs dabei unterstützten, auch weiterhin erfolgreich zu sein. Ich denke, ich werde mich schnell integrieren und möchte so schnell wie möglich auf dem Platz stehen“, so Musa nach seiner Unterschrift.

Der 22-Jährige absolvierte in der bisherigen Saison 21 Pflichtspieleinsätze und erzielte dabei vier Treffer für Slavia. Der 1,90-Meter-Hüne will derweil unbedingt mit Kroatien zur EM fahren. Bei Union muss er sich aber erst einmal gegen Dajaku, Joel Pohjanpalo und Taiwo Awoniyi durchsetzen.

„Mit Petar Musa schließen wir unsere Lücke im Sturmzentrum und haben mit ihm eine sehr wichtige Position nun wieder personell adäquat besetzt. Wir freuen uns auf einen jungen, spannenden Spieler“, kommentierte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball, den Deal.