WCQ2022 | Campbell macht früh alles klar! Costa Rica komplettiert die Deutschland-Gruppe! | OneFootball

WCQ2022 | Campbell macht früh alles klar! Costa Rica komplettiert die Deutschland-Gruppe!

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Am Dienstagabend spielten Costa Rica und Neuseeland das letzte WM-Ticket unter sich aus – für die Gruppe E mit Spanien, Deutschland und Japan. Der WM-Viertelfinalist von 2014 setzte sich 1:0 durch

Neuseeland muss sich in Unterzahl ergeben – Costa Rica macht den WM-Hattrick perfekt!

Bereits nach drei Minuten war die Partie eröffnet. Joel Campbell bekam von links eine flache Hereingabe von Jewison Bennette serviert, setzte sich robust gegen zwei Mann durch und murmelte die Kugel ins lange Eck. Man konnte am anschließenden Jubel genau erkennen, wieviel in diesem Treffer steckt. 2014 gelang ihnen der Sprung ins Viertelfinale, wo sie erst im Elfmeterschießen an der Niederlande scheiterten. Vor vier Jahren ging es als Letzter der Gruppe E mit Brasilien, der Schweiz sowie Serbien raus. Nun waren sie auf dem besten Wege, sich zum dritten Mal in Folge zu qualifizieren.

Neuseeland war zuletzt 2010 in Südafrika dabei. Damals blieben sie sogar als einzige Mannschaft des Turniers ungeschlagen. In Minute 39 bekam die Costa-ricanische Hintermannschaft eine Flanke von links nicht geklärt, sodass Newcastle Uniteds Chris Wood in der Mitte einschob. 1:1? Nicht ganz. Schiedsrichter Mohammed Abdulla schaute sich die Szene am Monitor an und nahm den Treffer zurück, da Matthew Garbett im Vorfeld Óscar Duarte am Knie hielt und umriss. So ging es mit dem 1:0 in die Pause.

Gut 20 Minuten vor Schluss wurde Mohammed Abdulla erneut an den Monitor beordert. Kosta Barbarouses ging überhart gegen Francisco Calvo zu Werke und musste keine zehn Minuten nach seiner Einwechslung das Feld wieder verlassen. Die Neuseeländer versuchten gegen Ende nochmal, den Ausgleich zu erzwingen. Letztlich blieb es aber beim 1:0. Damit komplettiert Costa Rica die Gruppe E mit Deutschland, Spanien und Japan!

Photo by EZEQUIEL BECERRA/AFP via Getty Images

Victor Catalina

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen