Wayne Rooney offenbart Alkohol-Probleme: „Trank, bis ich fast ohnmächtig wurde“ | OneFootball

Icon: 90PLUS

90PLUS

·7. November 2023

Wayne Rooney offenbart Alkohol-Probleme: „Trank, bis ich fast ohnmächtig wurde“

Artikelbild:Wayne Rooney offenbart Alkohol-Probleme: „Trank, bis ich fast ohnmächtig wurde“

Wayne Rooney, Ex-Stürmerstar und Rekordtorschütze der englischen Nationalelf, packte jüngst über seinen Alkoholmissbrauch als junger Spieler aus. Der heutige Chefcoach von Birmingham City teilte dabei schockierende Einblicke in seine Anfangszeit als Profi.

Wayne Rooney gibt düsteren Einblick: „Alkohol war meine Befreiung“

Der ehemalige englische Fußball-Nationalspieler Wayne Rooney hat erneut offen über seine früheren Alkoholprobleme gesprochen. Im Podcast des ehemaligen Rugby-Spielers Rob Burrow berichtete der 38-Jährige von den Schwierigkeiten zu Beginn seiner Karriere, mit dem Druck und seiner Berühmtheit umzugehen.


OneFootball Videos


„Als ich Anfang 20 war, war Alkohol meine Befreiung“, erzählte Rooney, der mit 16 Jahren den Sprung in die A-Mannschaft von Everton geschafft hatte. Mit 17 wurde er englischer Nationalspieler und wechselte mit 18 zu Manchester United. Doch die Bekanntheit hatte ihren Preis.

„Ich ging nach Hause, verbrachte dort ein paar Tage und verließ das Haus nicht. Ich trank, bis ich fast ohnmächtig wurde.“ Er habe nicht in der Nähe von Menschen sein wollen, berichtete Rooney, „denn manchmal ist es einem peinlich. Manchmal hat man das Gefühl, dass man die Leute im Stich gelassen hat und letztendlich wusste ich nicht, wie ich sonst damit umgehen sollte.“

Dieser Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Wenn man die Hilfe anderer nicht annehmen könne, könne man sich „wirklich in einem Tief befinden und das war bei mir einige Jahre lange der Fall“, sagte Rooney, der seit Oktober Teammanager des englischen Zweitligisten Birmingham City ist: „Zum Glück habe ich jetzt keine Angst mehr, zu anderen Menschen zu gehen und über Probleme zu sprechen.“ (sid)

Impressum des Publishers ansehen