đŸ˜± Wahnsinn in Ecuador! Trotz zwei Mal Rot: Liverpool-Star spielt durch | OneFootball

đŸ˜± Wahnsinn in Ecuador! Trotz zwei Mal Rot: Liverpool-Star spielt durch

Logo: OneFootball

OneFootball

Erik Schmidt

Auf dem Papier ist Brasilien am spĂ€ten Donnerstagabend nicht ĂŒber ein mĂŒdes 1:1-Unentschieden in Ecuador hinausgekommen. TatsĂ€chlich war das Duell in der sĂŒdamerikanischen WM-Qualifikation allerdings ein wildes Spektakel.

Besonders kurios lief die Begegnung fĂŒr Alisson Becker. Der Keeper des FC Liverpool sah nĂ€mlich gleich zwei Mal die Rote Karte, durfte aber dennoch durchspielen. Denn jeweils ergriff der VAR Partei fĂŒr den Brasilianer.

Ecuador 1
Brasilien 1
regulÀre Spielzeit

ZunĂ€chst hatte Alisson einen Gegenspieler mit dem Fuß am Kopf getroffen. Wie die Videobilder bewiesen, spielte der Schlussmann aber zunĂ€chst den Ball, weshalb der Platzverweis in eine Gelbe Karte umgewandelt wurde.

In der Nachspielzeit faustete der 29-JĂ€hrige dann einen Akteur der Hausherren samt Ball um und kassierte dafĂŒr erst einmal die Ampelkarte. Aber auch diese nahm der Schiedsrichter nach minutenlangen Diskussionen und Beratung mit dem VAR zurĂŒck – ebenso wie den damit verbundenen Strafstoß. Ecuador war unterdessen schon zu Beginn der zweiten HĂ€lfte ein Elfmeter zurĂŒckgenommen worden.

Obwohl es Alisson also nicht erwischte, hatte diese verrĂŒckte Partie trotzdem zwei Platzverweise zu bieten. Schon nach einer Viertelstunde traf nĂ€mlich Alexander Dominguez, Keeper der Gastgeber, den ehemaligen Bundesliga-Profi Matheus Cunha mit einem rĂŒden Tritt am Hals und Brustkorb. In diesem Fall kam auch der VAR zu keiner anderen EinschĂ€tzung als Rot!

Doch nur wenig spĂ€ter herrschte auf dem Feld wieder Gleichzahl, da Emerson Royal mit Gelb-Rot bestraft wurde. Die Treffer in dieser Begegnung erzielten im Übrigen Casemiro und Felix Torres.

In diesem Artikel erwÀhnt