Voraussichtliche Aufstellungen bei Köln – Schalke: Terodde wohl dabei | OneFootball

Voraussichtliche Aufstellungen bei Köln – Schalke: Terodde wohl dabei

Logo: SchalkeTOTAL

SchalkeTOTAL

Nur noch wenige Stunden, dann ist der FC Schalke 04 mit dem Anpfiff der Partie beim 1. FC Köln auch auf dem Platz wieder ein Erstligist, nicht nur auf dem Papier. Die Fans fiebern dieser Rückkehr genauso entgegen wie das Team selbst. Welche Verletzten fallen auf beiden Seiten aus und mit welchen Aufstellungen werden die Kontrahenten erwartet?

Bei den Schalkern fehlt laut Kicker niemand verletzt. Verkaufskandidat Amine Harit steht wie angekündigt nicht im Kader, soll in Kürze noch abgegeben werden, zu welchen Konditionen auch immer.

Somit wird Frank Kramer ebenfalls laut Kicker wohl mit der folgenden Startelf die ersten Punkten gegen den Abstieg holen wollen:

Alexander Schwolow – Cedric Brunner, Maya Yoshida, Marcin Kaminski, Thomas Ouwejan – Tom Krauß, Alex Kral – Rodrigo Zalazar, Tobias Mohr – Simon Terodde, Sebastian Polter

Wie sieht es beim Gegner aus? Was wird sich Steffen Baumgart personell einfallen lassen?

Kann Kramers Elf gegen Baumgarts Team bestehen?

Bei den Gastgebern, die in der letzten Woche schmählich in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden sind, werden vor vollem Haus in Köln diese Spieler in der Startelf vermutet:

Marvin Schwäbe – Benno Schmitz, Luca Kilian, Julian Chabot, Jonas Hector – Ellyes Skhiri – Jan Thielmann, Dejan Ljubicic, Florian Kainz – Anthony Modeste, Sargi Adamyan

Anthony Modeste wird also trotz aller Wechselgerüchte über einen Transfer zum BVB wohl von Beginn an spielen.

Natürlich gilt Aufsteiger Schalke 04 beim Europapokalteilnehmer 1. FC Köln als klarer Außenseiter. Allerdings ist dies nicht so ausgeprägt der Fall, wie es bei einem kleineren Aufsteiger als dem langjährigen Bundesligisten Schalke 04 gewesen wäre. Die Quoten für einen Heimsieg pendeln um einen Wert von 1,80; jenen für einen Sieg von Schalke um 4,00.

Die letzten direkten Duelle verlor der FC Schalke 04 in der Abstiegssaison in Köln mit 0:1 und zu Hause mit 1:2. Allerdings ist aus dem Kader von damals wirklich überhaupt niemand mehr über und selbst aus jenem der Aufstiegssaison werden nur noch ganz wenige in der Startelf zu finden sein. Die Aussagekraft für die Partie am heutigen Sonntagabend, 17.30 Uhr, ist daher äußerst begrenzt.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen