Von Liverpool bis Turin: Buhlen schon sechs Klubs um Bayerns Coman?

Logo: fussball.news

fussball.news

Bereits in der vergangenen Sommer-Transferperiode wurde Kingsley Coman in der Premier League gehandelt. Damals nahmen die Klubs aber noch von den vom FC Bayern München geforderten 100 Millionen Euro Abstand. Mittlerweile schließen sich immer mehr Vereine dem Interessenten-Kreis an.

In erster Linie sind es die englischen Top-Klubs FC Chelsea und FC Liverpool, die laut Angaben der Zeitung Mirror am Flügelflitzer des FC Bayern München interessiert sind. Bereits im Sommer sollen beide deutschen Trainer Thomas Tuchel und Jürgen Klopp ein Auge auf den Franzosen geworfen haben, nahmen letztendlich aber Abstand, weil das Preisschild zu groß gewesen war. Comans Vertrag beim Rekordmeister gilt noch bis 2023. Ex-Sportdirektor Christian Nerlinger geht von einem Abschied im nächsten Jahr aus (fussball.news berichtete).

Nachfrage bestimmt den Preis

Neben den Blues und den Reds sollen sich laut unterschiedlicher Medien-Informationen aber auch noch weitere Klubs den 25-Jährigen in den eigenen Reihen vorstellen. Laut Sky hängen da auch Manchester City und der FC Arsenal mit drin. Geht es nach spanischen Transfer-Portalen, so werden auch Tottenham Hotspur und Comans ehemaliger Arbeitgeber Juventus Turin genannt. Für den FC Bayern kann ein größerer Interessenten-Kreis nur von Vorteil sein, denn dann kann der Preis des französischen Nationalspielers nach oben gedrückt werden.  

Impressum des Publishers ansehen