Von Freiburg bis Schalke: So lange halten Klubs zu Trainern

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-04%2F49787516.jpg%3Fh%3D7f4bcba1&q=25&w=1080

Mit Markus Gisdol hat es am späten Sonntagabend bereits den zehnten Bundesliga-Cheftrainer der laufenden Saison erwischt. Der 1.FC Köln wählte im Abstiegskampf den vielzitierten 'neuen Impuls', bei dem Friedhelm Funkel als 'Feuerwehrmann' für die Rettung sorgen soll. Es gibt aber auch Vereine, bei denen Trainer sehr viel langlebiger sind.

Die Übungsleiter stehen derzeit auch deshalb besonders im Fokus, weil sie immer öfter Ausstiegsklauseln in ihren Verträgen haben und davon auch Gebrauch machen. Zur kommenden Saison gibt es ein wahres Coaching-Karussell, bei dem sich zu den feststehenden Wechseln von Marco Rose (Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund) und Adi Hütter (von Eintracht Frankfurt zu Gladbach) weitere Trainer-Transfers gesellen könnten. Gefühlt ist die Fluktuation auf den Bänken groß wie nie. Es betrifft aber längst nicht jeden Klub.

Freiburg hält über sechs Jahre an Coachs fest

Sport Bild veranschaulicht dies mit einer Statistik. Das Magazin hat untersucht, wie lange die jeweils fünf letzten Trainer der 18 Bundesliga-Klubs im Amt waren. Dabei machen sich eklatante Unterschiede an den extremen Polen der höchsten deutschen Spielklasse bemerkbar. Beim SC Freiburg muss man für den fünften Trainer in der Auflistung bis Eckhard Krautzun zurückgehen, der Anfang der 1990er Jahre für den Sportclub tätig war. Beim FC Schalke 04 hingegen reicht der Blick bis zum Saisonende 2019, als Huub Stevens eine seiner Rettungsmissionen erfolgreich abschloss.

Fünf Klubs verbrauchen mehr als einen Trainer pro Jahr

2248 Tage beträgt die durchschnittliche Amtszeit der Trainer in Freiburg, umgerechnet sind das über sechs Jahre. Auf Schalke hielten sich die fünf letzten Coachs im Durchschnitt hingegen nur 149 Tage, also weniger als sechs Monate. Freilich stellen dabei eher die Breisgauer die Ausnahme dar als die Königsblauen. Neben Freiburg haben nur Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach durchschnittlich länger als zwei Jahre an ihren vergangenen fünf Trainern festgehalten. Neben Schalke haben aber immerhin vier weitere Klubs im Schnitt mehr als einen Coach pro Jahr verbraucht (Arminia Bielefeld, VfL Wolfsburg, 1.FC Köln und VfB Stuttgart). Bemerkenswert auch: Die Spitzenklubs der vergangenen Jahre, der FC Bayern, Borussia Dortmund und RB Leipzig, finden sich in der Statistik jeweils im Mittelfeld wieder. Wechsel bringen schließlich auch positive Impulse mit sich und zeugen nicht immer von Unruhe und Panik.

So lange hielten sich die letzten fünf Trainer im Schnitt

1. SC Freiburg 2248 Tage

2. Werder Bremen 1592 Tage

3. Borussia Mönchengladbach 860 Tage

4. Eintracht Frankfurt 707 Tage

5. FC Augsburg 641 Tage 

6. TSG Hoffenheim 576 Tage

7. FC Bayern 566 Tage

8. Bayer Leverkusen 495 Tage

9. Hertha BSC 440 Tage

10. RB Leipzig 439 Tage

= 10. FSV Mainz 05 439 Tage

12. Borussia Dortmund 416 Tage

13. Union Berlin 410 Tage

14. Arminia Bielefeld 343 Tage

15. VfL Wolfsburg 323 Tage

16. 1.FC Köln 239 Tage (ohne Funkel)

17. VfB Stuttgart 232 Tage

18. FC Schalke 04 149 Tage

(Angaben via Sport Bild)