Von Bayer bis Bochum: So alt sind die Bundesligisten 2021/22

Logo: fussball.news

fussball.news

Die Bundesliga gilt seit Jahren als eine der besten 'Spielwiesen' für Top-Talente aus In- und Ausland. Bei Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen oder RB Leipzig etwa tummeln sich Spieler, die auf dem internationalen Transfermarkt als heiße Eisen von heute und morgen gelten.

Ganz und gar dem 'Jugendwahn' verfallen ist das deutsche Oberhaus aber freilich nicht. Dabei zeigt sich wohl auch, dass junge Ausnahmespieler inzwischen eine ziemlich teure Wertanlage sind, die sich nicht jeder Klub leisten kann. So mancher Bundesligist setzt deshalb neben Eigengewächsen eher darauf, bezahlbare Spieler mit mehr Erfahrung an Land zu ziehen. So tun sich große Unterschiede in der Altersstruktur der Bundesliga-Klubs auf, die die Sportforscher des Centre International d'Etude du Sport (CIES) nun untersucht haben. Nach den ersten fünf Spieltagen der neuen Saison lag der Unterschied zwischen dem ältesten und dem jüngsten Team immerhin bei über vier Jahren.

Die durchschnittlich jüngsten Bundesligisten

18. VfL Bochum, 28,68 Jahre

17. Union Berlin, 28,59

16. 1. FC Köln, 27,51

15. Bayern München, 26,83

14. FC Augsburg, 26,79

13. Arminia Bielefeld, 26,67

12. VfL Wolfsburg, 26,56

11. Borussia M'gladbach, 26,54

10. Hertha BSC, 26,33

9. Eintracht Frankfurt, 26,29

8. TSG Hoffenheim, 26,23

7. Greuther Fürth, 26,21

6. SC Freiburg, 26,19

5. FSV Mainz 05, 26,06

4. Borussia Dortmund, 25,65

3. RB Leipzig, 25,32

2. VfB Stuttgart, 24,94

1. Bayer Leverkusen, 24,64

Bayern zeigt: Zweiter Blick lohnt sich

Allerdings ist der reine Blick auf den Altersschnitt einer Mannschaft nur bedingt aussagefähig. Es reicht bisweilen schon ein älterer Profi, um den Schnitt nach oben schnellen zu lassen. Das beste Beispiel liefert der FC Bayern. Durch die Stammkräfte Manuel Neuer (35 Jahre), Robert Lewandowski (33) und Thomas Müller (32) firmieren die Münchner als eine der älteren Bundesliga-Mannschaften. Dabei haben in Alphonso Davies und Jamal Musiala auch zwei Kicker von unter 21 Jahren großen Anteil am guten Saisonstart des Rekordmeisters. Gemessen am Anteil der Spielminuten für Spieler im U21-Bereich landet der FC Bayern so sogar vor Borussia Dortmund auf Rang zwei. An der Spitze liegt aber auch hier Bayer Leverkusen, wo Florian Wirtz sinnbildlich für die aktuelle Entwicklung steht (fussball.news berichtete). 

Die Teams mit den größten Spielanteilen für Spieler U21

= 15. VfL Wolfsburg 0 Prozent aller Spielminuten für Profis von maximal 20 Jahren

= 15. Eintracht Frankfurt 0%

= 15. Union Berlin 0%

15. FC Augsburg 0%

14. SpVgg Greuther Fürth 1,2%

13. SC Freiburg, 2,6%

12. Arminia Bielefeld, 2,8%

11. FSV Mainz 05, 5,4%

10. Hertha BSC, 5,8%

9. FC Köln, 6,4%

8. VfL Bochum, 7,2%

7. TSG Hoffenheim, 9,3%

6. Borussia M'gladbach, 11,7%

5. VfB Stuttgart, 11,8%

4. RB Leipzig, 13,2%

3. Borussia Dortmund, 13,3%

2. Bayern München, 13,7%

1. Bayer Leverkusen, 23,5%

(Alle Angaben via CIES)

Impressum des Publishers ansehen