Von 'Auba' bis Mbappe: Wer schießt die meisten wichtigen Tore? | OneFootball

Von 'Auba' bis Mbappe: Wer schießt die meisten wichtigen Tore?

Logo: fussball.news

fussball.news

Fußball ist ein Sport, der sehr komplex, aber auch sehr einfach gedacht werden kann. Auf die simpelste Formel heruntergebrochen geht es schließlich darum, immer ein Tor mehr zu schießen als der jeweilige Gegner. Daraus ergeht also auch, dass nicht jeder Treffer den gleichen Stellenwert besitzt.

Es liegt auf der Hand, dass ein Torerfolg bei einem Scheibenschießen weniger wichtig ist, als den einzigen Treffer zu einem Sieg beizusteuern. Bei Kantersiegen können Stürmer ihre Statistiken aufbessern, spielentscheidende Tore sind aber automatisch von größerer Bedeutung. Vereinfacht ausgedrückt ist dies die Prämisse einer Untersuchung des Fußball-Beratungsunternehmens Driblab. Die Autoren veranschaulichen darin, welche Top-Stürmer in den vergangenen fünf Jahren die meisten wichtigen Tore erzielt haben - und welche vergleichsweise oft ihre Statistiken aufgepumpt haben.

Nur Mbappe unterbietet Lewandowski

Als 'value goals' bezeichnet die Untersuchung dabei alle Treffer, die den Sieg ein- oder die eigene Mannschaft in Führung gebracht haben. Ausgenommen sind Strafstöße. Die zehn besten Torschützen der Spielzeiten von 2016 bis 2021 in den fünf großen europäischen Ligen lesen sich erwartungsgemäß als Who-is-who der Elite-Angreifer, die Unterschiede in Sachen 'value goals' sind aber durchaus markant. Robert Lewandowski hat für den FC Bayern mehr Tore geschossen als seine neun Hauptkonkurrenten, laut Driblab waren aber 'nur' 42 Prozent seiner 163 Treffer gemäß der eigenen Definition entscheidend. Unter den Top-Torschützen der vergangenen Jahre unterbietet nur Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain diese Quote. Die beste Quote an 'value goals' weist Pierre-Emerick Aubameyang auf. Immerhin 57 Prozent seiner Tore für den FC Arsenal und zuvor Borussia Dortmund fallen in diese Kategorie.

Beste Torschützen insgesamt

10. Kylian Mbappe, Paris Saint-Germain, 44 'value goals' von 110 Toren insgesamt, Quote von 40 Prozent

9. Robert Lewandowski, FC Bayern, 68 von 163, 42 Prozent

8. Lionel Messi, Paris Saint-Germain, 73 von 162, 45 Prozent

7. Romelu Lukaku, FC Chelsea, 51 von 103, 50 Prozent

5. Mohamed Salah, FC Liverpool, 59 von 116, 51 Prozent

= 5. Harry Kane, Tottenham Hotspur, 59 von 116, 51 Prozent

4. Ciro Immobile, Lazio, 70 von 129, 54 Prozent

3. Luis Suarez, Atletico Madrid, 64 von 116, 55 Prozent

2. Cristiano Ronaldo, Manchester United, 75 von 135, 56 Prozent

1. Pierre-Emerick Aubameyang, FC Arsenal, 63 von 111, 57 Prozent

Plea und Weghorst mit Top-Quoten

Der exzentrische Gabuner stellt mit seiner guten Quote aber noch lange nicht die absolute Spitze dar. Eine kleine Auswahl von Angreifern hat zwar insgesamt bisweilen deutlich weniger häufig getroffen, dafür aber waren viele ihrer Treffer entscheidend für den Erfolg ihrer jeweiligen Mannschaften. Dabei schneiden mit Alassane Plea von Borussia Mönchengladbach und Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg auch zwei Bundesliga-Profis hervorragend ab.

Top-Quoten an 'value goals'

5. Wout Weghorst, VfL Wolfsburg, 36 von 56, 64 Prozent

3. Gerard Moreno, FC Villarreal, 51 von 78, 65 Prozent

= 3. Andrea Bellotti, FC Turin, 53 von 82, 65 Prozent

2. Antoine Griezmann, Atletico Madrid, 48 von 72, 67 Prozent

1. Alassane Plea, Borussia Mönchengladbach, 40 von 56, 71 Prozent

(Alle Angaben via Driblab; Zeitraum: 2016 bis 2021; angegeben sind die aktuellen Klubs der Spieler)

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen