VfL Wolfsburg mit Interesse an Linksverteidiger Anthony Caci

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.fussballeck.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F1001547509-scaled.jpg&q=25&w=1080

Der VfL Wolfsburg hat französischen Medienberichten zufolge Interesse an Linksverteidiger Anthony Caci vom RC Straßburg. Der 23-jährige konnte zuletzt mit guten Leistungen überzeugen. Neben den „Wölfen“ sind auch weitere Vereine an ihm dran.

Cacis Vielseitigkeit als große Stärke

Dass der VfL Wolfsburg mit Jerome Roussillon und Paulo Otavio bereits zwei sehr starke Linksverteidiger im Kader hat, stünde einem Transfer von Caci nur bedingt entgegen. Der Franzose ist ein extrem flexibler Spieler. So kam er in dieser Saison bereits überall in der Viererkette sowie im linken Mittelfeld zum Einsatz.

Ebenfalls befindet sich das Team um Trainer Oliver Glasner klar auf Champions League-Kurs. Konnten die „Wölfe“ in der aktuellen Saison ihre Kräfte noch ganz auf Liga und DFB-Pokal setzen, gibt es in der kommenden Saison eine weitere Belastung. So wird auch Oliver Glasner mal häufiger die Rotationsmaschine anwerfen müssen. Ein junger, flexibel einsetzbarer Spieler scheint hierbei also sehr gut reinzupassen.

Weitere Interessenten an Caci aus Frankreich

Bereits konkreteres Interesse an den Diensten des 23-jährigen gibt es aus Frankreich. Als größte Umwerber gelten Olympique Lyon, AS Monaco sowie AS Saint-Étienne. Der kommende Sommer könnte zudem die letzte Gelegenheit für Straßburg sein, eine ordentliche Ablösesumme für Caci zu erhalten. Der Vertrag des Verteidigers läuft im Sommer 2022 aus, anschließend wäre er also ablösefrei zu haben.

Impressum des Publishers ansehen