VfL gegen Aue vor 300 Zuschauern

Logo: VfL Bochum 1848

VfL Bochum 1848

Artikelbild: VfL gegen Aue vor 300 Zuschauern

Der VfL Bochum 1848 darf sein nächstes Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue vor maximal 300 Zuschauern austragen. Dies haben die Stadt Bochum sowie die zuständigen Gesundheitsbehörden bestätigt und genehmigt. Bochum ist seit der vergangenen Woche ein so genanntes Risikogebiet, mit einem Wochen-Inzidenzwert über 50.

Karten für den freien Verkauf wird es allerdings nicht geben. Unter den 300 möglichen Zuschauern werden jene sein, die den VfL während des Sonderspielbetriebs 2019/20 in Form von „Wohnzimmertickets“ unterstützt haben, sowie Angehörige der Lizenzspieler und VfL-Partner, denen Karten aus Bestandsverträgen zustehen. Die entsprechenden Gruppen werden zeitnah kontaktiert.

Die Partie des VfL Bochum 1848 gegen den FC Erzgebirge Aue wird am Sonntag, 25. Oktober 2020, um 13:30 Uhr im Vonovia Ruhrstadion angepfiffen.