VfL Bochum | Sportvorstand Schindzielorz geht zum Jahresende | OneFootball

VfL Bochum | Sportvorstand Schindzielorz geht zum Jahresende

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Der VfL Bochum spielte eine beeindruckende Saison. Wohl auch deshalb wird Sportvorstand Sebastian Schindzielorz weiterziehen. Für seine Nachfolge steht eine interne Lösung parat.

VfL Bochum: Fabian soll auf Schindzielorz folgen

Als krasser Außenseiter gestartet legte der VfL Bochum ein bemerkenswerte Saison hin, trudelte mit 42 Zählern auf Rang 13 ein. Zu den Gesichtern des Erfolgs zählt Sportvorstand Sebastian Schindzielorz (43), der die Qualität der Mannschaft durch eine kluge Transferpolitik erhöhte.

Die kommende Transferperiode dürfte seine letzte sein, denn wie die Sport Bild in ihrer Mittwochsausgabe berichtete, hat er über Anwalt Markus Buchberger ausrichten lassen, dass er seinen Vertrag fristgerecht zum 31. Dezember kündigen wird.

Schindzielorz wird beim VfL Wolfsburg gehandelt, wo das Arbeitspapier von Jörg Schmadtke (58) ebenfalls zum Jahresende ausläuft. Die Nachfolge regelte der VfL Wolfsburg bereits, um auf eine schnellere Trennung vorbereitet zu sein. Patrick Fabian (34), bisheriger Assistent von Schindzielorz, soll übernehmen.

Er würde die Vertragsverlängerung von Thomas Reis (48) zum Abschluss bringen. Dem Erfolgstrainer wird der Verbleib mit einem Jahresgehalt von 1,2 Millionen Euro sowie zuzüglicher Prämien schmackhaft gemacht. Genauso wie Finanzvorstand Ilja Kaenzig (48) soll er bis 2025 unterschreiben.

(Photo by Lukas Schulze/Getty Images)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen