VfB Stuttgart: Philipp Förster schließt sich dem VfL Bochum an | OneFootball

VfB Stuttgart: Philipp Förster schließt sich dem VfL Bochum an

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Der VfL Bochum hat mit Philipp Förster seinen sechsten externen Neuzugang verpflichtet. Der 27-Jährige, der beim VfB Stuttgart noch ein Jahr unter Vertrag stand, hat bei den Blau-Weißen einen Kontrakt über zwei Jahre unterzeichnet. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport des VfL Bochum, beschreibt den Neuzugang als „guten Box-to-Box-Spieler, groß und robust. Neben diesen athletischen Komponenten ist er technisch sehr gut ausgebildet und bringt viel Dynamik ins Spiel. Philipp kann im Mittelfeld variabel eingesetzt werden, sowohl auf der Achter-Position als auch auf der Doppel-Sechs“. Nach Informationen der Bild kassiert Stuttgart rund 300.000 Euro Ablöse. Nach Jacek Goralski und Kevin Stöger ist Förster der dritte Neue fürs zentrale Mittelfeld. Dort haben mit Miloš Pantović, Elvis Rexhbeçaj, Eduard Löwen und Robert Tesche bereits vier Akteure den Klub in dieser Transferperiode verlassen. Hinter Förster liegt eine eher durchwachsene Saison. Anfangs noch oft Teil der Stuttgarter Startelf mit immerhin drei Scorern in seinen ersten zehn Einsätzen, verlor er im neuen Jahr den Anschluss. Nach dem 21. Spieltag fand er sich nicht mehr in der Anfangsformation wieder. Torbeteiligungen in der Rückrunde: Fehlanzeige! Insgesamt beendete der Mittelfeldmann die Bundesligasaison mit 20 Einsätzen (2 Tore – 1 Vorlage).

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen