đŸŽ„ Verstörend? Sieger der US Open packt legendĂ€ren FIFA-Jubel aus | OneFootball

đŸŽ„ Verstörend? Sieger der US Open packt legendĂ€ren FIFA-Jubel aus

Logo: OneFootball

OneFootball

Erik Schmidt

Daniil Medvedev sicherte sich im Finale der US Open gegen Novak Djoković seinen ersten Grand-Slam-Titel. Den Jubel des Russen empfand ein Teil der Öffentlichkeit als verstörend, FIFA-Fans haben da aber wohl eine ganz andere Meinung.

Medvedev war nĂ€mlich nach dem entscheidenden Punktgewinn zu Boden gefallen, wo er mit geöffnetem Mund liegen blieb. „Das nennt sich Toter-Fisch-Jubel“, erklĂ€rte der Tennisprofi im Anschluss auf der Pressekonferenz.

TatsĂ€chlich spiele er sehr gerne FIFA, gab Medvedev zu. Seine Performance sei allerdings nicht gĂ€nzlich komplikationslos verlaufen.  „Ich habe mir etwas wehgetan. Aber ich bin glĂŒcklich, dass ich es legendĂ€r gemacht habe fĂŒr mich“, verriet der 25-JĂ€hrige.

In diesem Artikel erwÀhnt