Verlängerung oder Abschied? Komplizierte Gespräche zwischen Bayern und Tolisso | OneFootball

Verlängerung oder Abschied? Komplizierte Gespräche zwischen Bayern und Tolisso

Logo: fussball.news

fussball.news

Corentin Tolisso zählt zu den Akteuren des FC Bayern, deren Verträge im Sommer enden. Eine Entscheidung in den Verhandlungen ist anscheinend noch nicht in Sicht.

Mit einer Ablösesumme in Höhe von 41,5 Millionen Euro ist Corentin Tolisso der viertteuerste Neuzugang in der Geschichte des FC Bayern. Seit seiner Verpflichtung im Sommer 2017 wird der französische Mittelfeldspieler aber vom Verletzungspech verfolgt. Unter anderem fehlte Tolisso von September 2018 bis August 2019 wegen eines Kreuzbandrisses, den Mai und Juni 2020 verpasste er nach einer Operation am Knöchel, von Februar bis Mai 2021 musste er wegen eines Sehnenrisses pausieren und von September bis Oktober machten ihm Wadenprobleme zu schaffen.

Positiver Trend

Allerdings gehört Tolisso auch zu den Spielern, die sich unter Julian Nagelsmann gesteigert haben. Zwar haben Leon Goretzka und Joshua Kimmich auf der Doppelsechs weiter die Nase vorn, dafür liegt Tolisso in der internen Rangordnung vor Sommerneuzugang Marcel Sabitzer, der auch verletzungsbedingt keinen einfachen Start beim Rekordmeister hatte.

Komplizierte Gespräche

Nach Informationen von Pay-TV-Sender Sky ist den Verantwortlichen des FC Bayern bewusst, über wie viel Potenzial Tolisso verfügt, wenn er fit ist. Die Gespräche über eine Verlängerung des bis zum 30. Juni datierten Vertrags würden sich jedoch aufgrund hoher Forderungen der Spielerseite kompliziert gestalten. Wann mit einer Entscheidung zu rechnen ist und wie diese aussehen könnte, ist ungewiss.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen