Verlängerung mit Skhiri? Türoff: "Keine weit entfernte Überlegung" | OneFootball

Verlängerung mit Skhiri? Türoff: "Keine weit entfernte Überlegung"

Logo: fussball.news

fussball.news

Der 1. FC Köln beschäftigt sich mit einer Vertragsverlängerung von Ellyes Skhiri. Auf diese Weise soll ein drohender ablösefreier Abschied im Sommer 2023 verhindert werden.

Seit einem Jahr steht die Frage im Raum, wie lange Ellyes Skhiri noch für den 1. FC Köln spielen wird. Der tunesische Mittelfeldspieler ist vertraglich bis 2023 gebunden, trotz seiner positiven Entwicklung sollen aber keine konkreten Angebote am Geißbockheim eingegangen sein, wie das Portal Geissblog berichtet.

Türoff: Vertragsverlängerung steht im Raum

Nach aktuellem Stand böte sich in diesem Jahr die letzte Chance auf eine adäquate Ablösesumme - kolportiert wurde stets die Hoffnung auf Einnahmen im zweistelligen Millionenbereich -, da Skhiri nach seinem Vertragsende ablösefrei wechseln könnte. Geschäftsführer Philipp Türoff bestätigte nun gegenüber Geissblog den Gedanken, eine Verlängerung mit Skhiri anzustreben: "Das ist keine weit entfernte Überlegung. Im Normalfall hätte es jetzt im Sommer eine WM gegeben, an der Ellyes teilgenommen hätte und sichtbar geworden wäre."

"Entscheidend ist allen voran, was Ellyes selbst anstrebt"

Da die Weltmeisterschaft in diesem Jahr im November und Dezember stattfinden wird, kann sich Skhiri mit Tunesien erst zum Jahresende ins Schaufenster spielen. Ein Transfer in diesem Sommer sei aber weiterhin möglich: "Aufgrund seiner konstant starken Leistungen gibt es für ihn einen Markt. Entscheidend ist allen voran, was Ellyes selbst anstrebt", sagte Türoff und betonte: "Wir müssen uns anschauen, wie sich die Situation entwickelt. Wenn es etwas gibt, worauf Ellyes Lust hat, dann könnte es zu einer Lösung kommen."

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen