Uth vor Rückkehr zum 1. FC Köln

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.fussballeck.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F05%2F1002544691-scaled.jpg&q=25&w=1080

Mark Uth wird den als Absteiger feststehenden FC Schalke 04 im Sommer verlassen. Wie der „kicker“ berichtet, ist eine Rückkehr zum 1. FC Köln eine Option für den Stürmer.

Uth bei Bundesligisten begehrt

Mark Uth spielt wie alle anderen beim FC Schalke 04 eine grauenhafte Saison. Seit dem Spiel bei Arminia Bielefeld steht man bereits als Absteiger fest. In dieser Saison konnte man nur zwei Spiele gewinnen, verlor zuletzt nach 2:0-Führung zur Pause gegen die TSG Hoffenheim noch 2:4.

Uth gehört in der Seuchensaison mit drei Saisontoren zu den besten Torschützen im Verein. Nur Matthew Hoppe hatte mehr. Für alle Beteiligten steht wohl fest, dass Mark Uth zu dem Großteil der Spieler gehört, die Schalke im Sommer verlassen werden.

Laut „kicker“ soll dabei eine Ablösesumme von unter einer Millionen Euro fällig sein. Interessenten gibt es laut „Bild“ und „kicker“ bereits. Die TSG Hoffenheim und der 1. FC Köln sollen am Stürmer interessiert sein. Eine geringe Ablöse sollte für beide Vereine im Falle des Klassenerhaltes möglich sein.

Bei der TSG erlebte Uth seine beste Zeit in der Bundesliga und wurde zum Nationalspieler. In seiner Heimatstadt Köln startete er seine Profilaufbahn und kehrte bereits 2020 per Leihe zum FC zurück.

Köln steht vor dem Abstieg in Liga zwei

Während Hoffenheim mit dem Abstieg nichts mehr zu tun hat, sieht die Lage bei den Geißböcken sehr bedrohlich aus. Gegen den SC Freiburg musste man am vergangen Spieltag einen herben Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen und steht zwei Spieltage vor Schluss auf Tabellenplatz 17. Auf den rettenden Platz 15 hat man allerdings nur zwei Punkte Rückstand.

Ob Mark Uth Absteiger Schalke verlässt, um mit dem FC in die zweite Bundesliga zu gehen, ist ungewiss. Seine Verbundenheit zu seiner Heimat steht allerdings fest. Schon nach den überzeugenden Leistungen während der Leihe zu den Domstädtern stand ein fester Wechsel von Schalke nach Köln im vergangenen Sommer im Raum. Der Transfer scheiterte allerdings an der zu hohen Ablöseforderungen der Königsblauen.

Impressum des Publishers ansehen