Unverkäuflich? Ab dieser Summe kommen die Bayern bei Leroy Sane ins Grübeln! | OneFootball

Unverkäuflich? Ab dieser Summe kommen die Bayern bei Leroy Sane ins Grübeln!

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Leroy Sane wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit einem vorzeitigen Abschied vom FC Bayern in Verbindung gebracht. Vor allem in England ist der DFB-Star heiß begehrt. Die Verantwortlichen in München haben die jüngsten Wechselgerüchte dementiert. Unverkäuflich ist der 26-jährige Flügelstürmer aber scheinbar nicht.

„Da ist gar nichts dran“, betonte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Sonntag, als er auf die aktuellen Meldungen aus England angesprochen wurde, wonach Manchester United wegen Leroy Sane beim FC Bayern angeklopft haben soll.

Der 45-Jährige machte deutlich, dass die Münchner fest mit dem deutschen Nationalspieler planen in der kommenden Saison. Komplett unverkäuflich ist der Offensivspieler aber nicht.

Werden die Bayern ab 60 Millionen Euro schwach bei Sane?

Wie „Sky“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, ist der Flügelflitzer nicht unverkäuflich. Demnach würden sich die Bayern-Bosse ab einem Angebot in Höhe von 60-70 Millionen Euro durchaus mit einem Wechsel beschäftigen.

Wirklich heiß ist ein Sane-Transfer derzeit aber nicht. Die Verantwortlichen hoffen vielmehr darauf, dass der DFB-Nationalspieler in seinem dritten Jahr in München endlich voll durchstartet.

Sane wechselte im Sommer 2020 von Manchester City zum deutschen Rekordmeister und hat in den vergangenen beiden Jahren viele Höhe und Tiefen durchlaufen. Nach einer starken Hinrunde in der Vorsaison, fiel der Angreifer in der Rückrunde in ein Formtief. Auch wenn die Bayern mit Sadio Mané einen neuen Stürmer diesen Sommer verpflichtet haben, hat Sane selbst aktuell keine Wechselabsichten und fokussiert sich nur auf den FC Bayern.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen