Union Berlin will Kader verkleinern: Die 3 Streichkandidaten der Eisernen | OneFootball

Union Berlin will Kader verkleinern: Die 3 Streichkandidaten der Eisernen

Logo: 90min

90min

Auch in diesem Sommer war es an der Alten Försterei ein Kommen und Gehen. Insgesamt stehen 33 Profis bei Union Berlin unter Vertrag. Trotz Dreifachbelastung zu viel. Der Kader soll bis Transferschluss noch ausgedünnt werden. Drei klare Streichkandidaten gibt es bei den Eisernen.

Einer von ihnen ist Rick van Drongelen. Der 24-jährige Niederländer spielt in den Planungen von Trainer Urs Fischer keine Rolle mehr. Seine Rückennummer vier musste er bereits an Neuzugang Diogo Leita abtreten.

Der frühere Hamburger hat für Union noch kein einziges Pflichtspiel absolviert, stand lediglich fünf Mal im Spieltagskader. In der vergangenen Rückrunde wurde 'Big Rick' nach Mechelen in Belgien verliehen. Sein Vertrag in Berlin-Köpenick ist noch bis 2025 gültig.

Ebenfalls gehen darf Kevin Möhwald. Der 29-jährige Mittelfeldspieler steckt in einer ähnlichen Situation wie van Drongelen. Auch in der Zentrale der Eisernen ist die Konkurrenz groß, der Ex-Bremer hat ganz schlechte Karten und hat laut der Bild die Freigabe erhalten. 2021 war Möhwald für eine Million Euro Ablöse von Werder gekommen. Sechs Mal stand er in der vergangenen Saison in der Startelf, 21 Pflichtspiele absolvierte er insgesamt (kein Tor, keine Vorlage).

Der dritte Streichkandidat ist Levin Öztunali. Der ehemalige U21-Nationalspieler kam ebenfalls 2021 - ablösefrei von Mainz 05. Auch der 26-Jährige konnte sich bei Union nicht nachhaltig durchsetzen. Öztunali hat 21/22 24 Pflichtspiele absolviert (neunmal Startelf, eine Vorlage).

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen