Union Berlin: Grischa Prömel ist für den 5. Spieltag fraglich

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: Union Berlin: Grischa Prömel ist für den 5. Spieltag fraglich

Der 1. FC Union Berlin muss am kommenden 5. Spieltag womöglich auf Grischa Prömel verzichten. Das liegt darin begründet, dass der 25-Jährige, der bisher zu den absoluten Stammspieler bei den Eisernen zählt, zurzeit angeschlagen ist und die vergangenen beiden Tage nur individuell trainieren konnte. Auch hinter den beiden Torhütern Loris Karius und Jakob Busk steht ein Fragezeichen. Das machte Union-Chefcoach Urs Firscher am Donnerstag während der Presserunde vor dem Aufeinandertreffen mit dem SC Freiburg (Samstag, 15:30 Uhr) deutlich: "Prömel musste individuell trainieren. Er konnte die letzten zwei Tage kein Mannschaftstraining machen. Karius hat sich gestern im Training verletzt und musste abbrechen. Auch Busk konnte heute nicht trainieren. Bei diesen drei Spielern ist es wirklich fraglich, ob sie uns zur Verfügung stehen." Der Übungsleiter betonte ergänzend: "Es ist nicht krankheitsbedingt. Bei Jakob und Karius ist es im Training entstanden. Da geht es um Fehltritte, die sie gemacht haben. Ich möchte da aber zuerst die Befunde abwarten, bevor ich mich dazu äußere." Das Gleiche gelte für Prömel, bei dem es ebenfalls keine Krankheit sei, sondern muskuläre Probleme. Bei ihm stehe "auch noch die Untersuchung aus". Positiv ist hingegen, dass Fischer wieder vollständig mit Routinier Christian Genter planen kann: "Er hat einige Minuten bekommen auf Schalke, die waren wichtig nach seiner Verletzung. Für Samstag ist er sicherlich eine Alternative."