Onefootball
Matti Peters

😡 Uli Hoeneß im Rage-Modus: "Das ist der Witz des Jahres"


Bayern MĂŒnchens PrĂ€sident Uli Hoeneß hat sich im Anschluss an das 0:0 des deutschen Rekordmeisters gegen RB Leipzig gewaltig aufgeregt. Eine Szene brachte ihn richtig auf die Palme.

„Das so genannte Abseits ist der Witz des Jahres“, sagte Hoeneß in der Mixed-Zone und spielte damit auf den vermeintlichen Treffer von Leon Goretzka zum 1:0 an, der in der Folge aufgrund einer Abseitsstellung von Robert Lewandowski aberkannt wurde. Der FCB-Boss war noch nicht fertig: „Das war keine klare Fehlentscheidung. Der Videobeweis ist dazu da, um klare Fehlentscheidungen zu korrigieren. Das war gleiche Höhe.“

Weil Borussia Dortmund zeitgleich in DĂŒsseldorf gewonnen hatte, wird sich die deutsche Meisterschaft erst in der kommenden Woche entscheiden. Aus der Ruhe bringen lassen möchte Hoeneß sich deshalb aber nicht: „Die Unruhe kommt nur von der Presse. Ich gehe ganz entspannt in die nĂ€chsten Tage“, erklĂ€rte er und ergĂ€nzte:

„Ich schaue nur, wie unsere Mannschaft spielt. Wenn unsere Mannschaft so spielt wie heute, dann werden wir keine Probleme bekommen. Ich werde in den nĂ€chsten sechs oder sieben Tagen wunderbar schlafen.“

Den Pressevertretern war Hoeneß an diesem Samstagnachmittag weiterhin nicht wohl gesonnen. Auf die Frage, ob er Timo Werner, der mit den Bayern in Verbindung gebracht wird, genauer beobachtet habe, sagte der 67-JĂ€hrige: „Ich habe heute auf die Grauen geschaut, nicht auf die Weißen. Wir spielen um die Meisterschaft. Ihr macht immer irgendwelche NebenkriegsschauplĂ€tze auf.“

Wenn in der nĂ€chsten Woche irgendein SchĂ€ferhund einen Ordner beißt, ist Euch das wichtiger als der Fußball.

Bayern bekommt es am letzten Spieltag in der Allianz Arena mit Eintracht Frankfurt zu tun, wĂ€hrend Titelkonkurrent Borussia Dortmund in Mönchengladbach ran muss. Ein Punktgewinn wĂŒrde den MĂŒnchnern zur siebten Meisterschaft in Folge genĂŒgen.