Ukrainische Premjer-Liha beendet die Saison – und vergibt keinen Meistertitel | OneFootball

Ukrainische Premjer-Liha beendet die Saison – und vergibt keinen Meistertitel

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Die Saison der ukrainischen Premjer-Liha wurde offiziell beendet. Eine Meisterschaft wird nicht vergeben. Shakhtar Donetsk und Dynamo Kyiv werden in der kommenden Saison die beiden ukrainischen Champions-League-Plätze einnehmen.

Kein Titel für Tabellenführer Shakhtar Donetsk

Die ukrainische Fußballsaison wurde aufgrund der russischen Invasion offiziell für beendet erklärt. Ein Meister wird in der Premjer-Liha allerdings nicht gekürt. Tabellenführer Shakhtar Donetsk und Tabellenzweiter Dynamo Kyiv werden in der kommenden Saison an der Champions League, beziehungsweise der Qualifikation für diese teilnehmen. Dies erklärte die Liga nach einer Videokonferenz mit den Vereinen am Dienstag.

Von den 16 Mannschaften der Liga befindet sich das Heimstadion des FC Mariupol in einem Gebiet unter russischer Kontrolle und das Stadion von Desna Tschernihiw wurde durch Bombardierungen zerstört. Die Nachrichtenagentur „AP“ berichtet, dass ein Teil der Tribüne eingestürzt sei und sich ein tiefer Krater ins Spielfeld gefräst habe.

Der Drittplatzierte Dnipro könnte an der Europa League teilnehmen und in die Playoff-Runde im August einziehen. Die viert- und fünftplatzierten Mannschaften, Zorya Luhansk und Vorskla Poltava, könnten an der Qualifikationsrunde der Europa Conference League teilnehmen.

Da der Spielbetrieb seit der Invasion am 24. Februar ausgesetzt war, touren Shakhtar und Dynamo seit einigen Wochen durch Europa, um eine Reihe von Benefizspielen gegen Vereine aus dem ganzen Kontinent zu bestreiten und Spenden für die vom Krieg betroffenen Menschen zu sammeln.

(Photo by Milos Bicanski/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen