UEFA bestätigt: CL-Finalturnier findet in Lissabon statt

FCBinside.de

Artikelbild: UEFA bestätigt: CL-Finalturnier findet in Lissabon statt

Trotz der der aktuellen Entwicklungen in Lissabon und den zunehmenden Neuinfektionen in der portugiesischen Hauptstadt, hält die UEFA an den Planungen für das CL-Finalturnier im August fest. Wie ein Sprecher am Dienstag bekannt gab, gibt es keinerlei Überlegungen für einen „Plan B“.

In den vergangenen Tagen gab es zunehmende Gerüchte über eine mögliche Verlegung des Turniers. UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hatte zuletzt erklärt, dass man die Situation in Lissabon täglich beobachtet. Am Dienstag folgte nun ein Dementi vom Dachverband in Sachen Turnier-Verlegung. Ein UEFA-Sprecher bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur „AFP“, dass das CL-Finalturnier am 12. August in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon stattfinden wird.

UEFA steht im ständigen Kontakt mit den portugiesischen Behörden

Portugals Ministerpräsident Antonio Costa hatte zuletzt einen Lockdown für 19 Gemeinden im Großraum Lissabon verhängt. Dieser geht zunächst bis zum 12. Juli.

Laut der UEFA stehe man „im ständigen Kontakt mit dem portugiesischen Fußballverband und den lokalen Behörden“. Es gibt jedoch keinerlei Überlegungen den Austragungsort zu überdenken: „Wir hoffen, dass alles gut wird und das Turnier in Portugal organisiert werden kann“. Es gebe keinen Grund, „einen Plan B zu erstellen“, sagte ein UEFA-Sprecher.

Das CL-Finalturnier soll vom 12. bis 23. August in Lissabon stattfinden. In diesem Zeitraum werden die acht verbliebenen Teams im klassischen Turniermodus mit nur einem K.o.-Spiel den CL-Sieger 2019/20 bestimmen. Mit RB Leipzig ist bereits ein Bundesligist für das sog. Blitzturnier qualifiziert. Auch der FC Bayern steht nach dem 3:0-Hinspiel-Erfolg im CL-Achtelfinale gegen den FC Chelsea kurz davor sich für das Finalturnier zu qualifizieren.