Onefootball
Niklas Levinsohn

Über Hamburg nach Berlin? RB-Profi warnt seine Kollegen vor dem HSV


Im Pokalhalbfinale gegen den HSV ist RB Leipzig klarer Favorit. Doch Lukas Klostermann warnt davor, den Gegner zu unterschätzen.

Hier der angehende Champions League-Teilnehmer, dort das abgestürzte Bundesliga-Urgestein, das aktuell mehr schlecht als recht um den direkten Wiederaufstieg kämpft. Man sollte eigentlich meinen, dass RB Leipzig im Halbfinale des DFB-Pokals gegen den HSV keine allzu hohe Hürde erwartet. Doch Lukas Klostermann sieht das anders.

„Das wird auf jeden Fall eine schwierige Aufgabe“, stellte der Außenverteidiger gegenüber der ‚MoPo‘ klar. Der 22-Jährige weiter: „Der HSV hat eine gute Truppe, spielt um den Aufstieg. Das ist für mich keine typische Zweitliga-Mannschaft.“ Viele Spieler im Kader der Rothosen hätten  reichlich Bundesliga-Erfahrung. Dabei nannte Klostermann unter anderem Aaron Hunt und Pierre-Michel Lasogga, auf die es für die Leipziger besonders zu achten gelte.

Wie der deutsche Nationalspieler den Hanseaten den Zahn ziehen will, verriet er der Zeitung auch: „Wir wollen dafür sorgen, dass beim Publikum keine gute Stimmung aufkommt.“ Und das könnte schnell gehen, schließlich hat der HSV keines der letzten drei Heimspiele gewinnen können.