U23 muss siebte Niederlage in Folge hinnehmen | OneFootball

U23 muss siebte Niederlage in Folge hinnehmen

Logo: Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach

Die Partie im Südstadion in Köln begann für die Fohlen mit einer kalten Dusche. Denn bereits in der 2. Minute schlossen die Gastgeber ihren ersten Angriff mit dem Führungstreffer ab. Nach einer Flanke von der linken Seite drückte Leon Demaj die Kugel am ersten Pfosten lauernd über die Linie. Davon ließ sich die Mannschaft von Trainer Heiko Vogel aber kaum beeindrucken. „Die Reaktion der Jungs auf den Gegentreffer war gut. Wir haben den Gegner dann zunehmend vor Probleme gestellt, sodass dieser sein Spiel nicht wie gewohnt entfalten konnte“, lobte Vogel. Zudem setzte die junge FohlenElf nun auch selbst Akzente nach vorne, ließ jedoch die nötige Präzision im Abschluss vermissen. So verfehlten unter anderem Keanan Bennetts, Jacob Italiano und Luiz Skraback das Ziel oder scheiterten an Kölns Keeper.

Nach der Pause knüpften die Fohlen zunächst nahtlos an die Schussphase des ersten Durchgangs an, mussten dann aber dennoch den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach einem Fehler in der Abwehr der Fohlen umkurvte Sascha Marquet VfL-Keeper Jan Olschowsky und schob daraufhin zum 0:2 aus Sicht der Fohlen ein (57.). Doch erneut bewiesen die Borussen Moral und kämpften sich zurück ins Spiel. In der 75. Minute besorgte Steffen Meuer (Foto) dann folgerichtig den Anschlusstreffer. Nach einem klasse Zuspiel von U19-Akteur Kushtrim Asallari musste der Angreifer im Zentrum nur noch seinen Fuß hinhalten. Zwar warfen die Fohlen in der Schlussphase nochmal alles in die Waagschale und kamen zu weiteren guten Gelegenheiten – der Ausgleich wollte aber nicht mehr gelingen. „Es ist extrem bitter, dass wir am Ende wieder ohne Punkt dastehen, obwohl wir es über weite Strecken ordentlich gemacht haben. Unter dem Strich hat uns erneut vorne die Präzision gefehlt und defensiv wurden unsere Fehler wieder eiskalt bestraft“, resümierte Vogel.

Borussia: Olschowsky – Gaal, Lieder, Wentzel (87. Barata) – Italiano, Schroers – Kemper (67. Asallari), Christiansen (67. Touray) – Bennetts, Skraback, Meuer

Tore: 1:0 Demaj (2.), 2:0 Marquet (57.), 2:1 Meuer (75.)

Zuschauer: 1.211

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen