U23: Furiose erste Halbzeit bringt Auswärtssieg gegen Verl | OneFootball

U23: Furiose erste Halbzeit bringt Auswärtssieg gegen Verl

Logo: Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

Dank einer starken ersten Halbzeit gewinnt Borussia Dortmunds U23 das Auswärtsspiel am Lotter Kreuz gegen den SC Verl mit 3:0 (3:0). Für Schwarzgelb trafen Ansgar Knauff und zweimal Berkan Taz. Der BVB festigt damit den achten Tabellenplatz.

Der Gegner: Die Ostwestfalen hatten vor Anpfiff nur eins der letzten neun Spiele gewonnen. Die Elf von Trainer Guerino Capretti, der seit 2017 im Amt ist, steckt mitten im Abstiegskampf. Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz betrug einen Punkt, der Vorsprung auf Schlusslicht Havelse lag bei sechs Punkten.

Das Personal: BVB-Trainer Enrico Maaßen wechselte seine Startelf im Vergleich zum 0:0-Unentschieden gegen Kaiserslautern auf einer Position. Ansgar Knauff ersetzte Youssoufa Moukoko.

Der Spielverlauf: Die Partie begann denkbar ungünstig für Schwarzgelb. Innenverteidiger Niklas Dams verletzte sich bei einem Zweikampf und musste ausgewechselt werden. Tobias Raschl ersetzte ihn, Kapitän Franz Pfanne rückte eine Position zurück. Insgesamt hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel, kamen mit den schwierigen Bedingungen besser zurecht als der BVB.

Erst nach rund zwanzig Minuten trat der BVB das erste Mal in der Offensive in Erscheinung. Richmond Tachie zwang Torwart Brüseke zu einer Rettungsaktion (22.) und Immanuel Pherai verfehlte das Tor aus der Distanz nur knapp (25.). Nur wenige Augenblicke später hatten Berkan Taz und erneut Richmond Tachie die Möglichkeit auf den Führungstreffer. Erneut hielt Torwart Brüseke.

Zehn Minuten vor dem Ende der Partie belohnte sich der BVB für eine engagierte Leistung: Immanuel Pherai hatte Ansgar Knauff bedient, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drücken konnte. Nur eine Minute später zog Berkan Taz aus sechzehn Metern ab und erzielte das 2:0. Der platzierte Schuss in die linke untere Ecke war für Brüseke nicht zu erreichen.

Schwarzgelb spielte sich in einen Rausch, kombinierte auf dem schwierigen Geläuf sicher und sprühte voller Spielfreude. Kurz vor der Halbzeit legte Berkan Taz den dritten Treffer nach (43.) und stellte schon früh in der Partie die Weichen auf Auswärtssieg. Mit der 3:0-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang legten die Gastgeber nochmal einen Zahn zu, schwächten sich nach einer Stunde aber durch eine Gelb-Rote Karte für Cobuz selbst. Mit einem Mann mehr hatte der BVB einige Chancen, um das Ergebnis noch höher zu gestalten. Berkan Taz prüfte Brüseke (60.) und Immanuel Pherai traf nach guter Einzelaktion nur den Pfosten (65.).

Gegner Verl war sichtlich am Ende der Kräfte, der BVB hatte aber noch nicht genug und probierte weiter offensive Akzente zu setzen. Ansgar Knauff scheiterte mit eine rfrechen Bogenlampe am starken Torwart der Verler. Ein Distanzschuss von Marco Hober war der Abschluss einer intensiven Partie mit vielen Zweikämpfen. Schwarzgelb überzeugte einmal mehr mit viel Leidenschaft und belohnte sich mit sehenswerten Toren.

BVB U23: Drljaca – Coulibaly, Dams (7. Raschl), Maloney – Knauff (82. Bueno), Pfanne, Papadopoulos, Viet – Pherai (82. Hober), Taz (72. Pohlmann), Tachie (72. Tattermusch)

Tore: 0:1 Knauff (34.), 0:2 Taz (35.), 0:3 Taz (43.)

So geht es weiter: Am kommenden Samstag ist 1860 München in Dortmund zu Gast. Anstoß ist um 14.00 Uhr im Stadion Rote Erde.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen