U21 | Deutschland besiegt die Ukraine dank Beier und Lemperle | OneFootball

Icon: 90PLUS

90PLUS

·8. September 2023

U21 | Deutschland besiegt die Ukraine dank Beier und Lemperle

Artikelbild:U21 | Deutschland besiegt die Ukraine dank Beier und Lemperle

Am frühen Freitagabend trat Deutschlands U21-Nationalmannschaft im Rahmen eines Testspiels gegen die Ukraine an. Die deutsche Auswahl setzte sich am Ende souverän mit 2:0 durch.

Deutschland mit torloser erster Hälfte gegen mutige Ukrainer

Nach einem ukrainischen Fehlpass in der eigenen Hälfte suchte Youssoufa Moukoko sofort den Weg in den gegnerischen Strafraum. Aus der Distanz haute der Dortmunder Stürmer mit dem linken Fuß drauf, zielte allerdings zu hoch (2.). Einen Eckball der Ukrainer, die sich zu Beginn spielerisch etwas mutiger präsentierten, klärte Eric Martel per Kopf (9.). Colin Kleine-Bekel brachte seinerseits einen langen Ball auf den linken Flügel. Dort nahm Ansgar Knauff die Kugel mit der Hacke mit, wurde dann aber gekonnt von einem ukrainischen Verteidiger abgekocht (12.). Die Ukrainer hatten derweil deutlich mehr Ballbesitz, wurden aber kaum torgefährlich.


OneFootball Videos


Einen Rechtsschuss von Knauff hielt Torhüter Ruslan Neshcheret sicher (16.). Kurz darauf steckte der Frankfurter durch auf Moukoko, der Neshcheret umkurvte und anschließend nochmal querlegen wollte. Im letzten Moment klärte Kyrylo Sigeev per Hacke ins Toraus. Die folgende Ecke brachte den Deutschen nichts ein (21.). Auch ein weiterer Eckball, diesmal getreten vom Mainzer Brajan Gruda, blieb ungefährlich (28.). Trotz eines bis dato soliden Auftritts der deutschen U21-Auswahl stand es nach einer halben Stunde immer noch 0:0, auch weil Volodymyr Brazhko nach einer Standardsituation aus sechs Metern knapp am Kasten der DFB-Junioren vorbei köpfte (32.).

Auf der Gegenseite versuchte es Merlin Röhl aus halbrechter Position mit einem Distanzschuss, der jedoch an Arsenii Batagov hängenblieb (34.). Kurz vor der Pause vergab Maximilian Beier eine Großchance, indem er das Leder per Kopf hauchzart über das Tor der Ukrainer lenkte (39.). Nur Minuten später scheiterte auch Knauff mit einem Kopfball aus sieben Metern (43.). Die erste Hälfte der Partie endete schließlich torlos.

Beier bringt DFB-Junioren in Führung, Lemperle erhöht – Deutschland siegt

Nach zahlreichen Wechseln mussten sich beide Mannschaften zu Beginn des zweiten Durchgangs erst einmal neu sortieren. Die deutsche Mannschafte eroberte kurz nach dem Wiederanpfiff in der ukrainischen Hälfte den Ball. Der eingewechselte Nick Woltemade schaltete sofort und registrierte, dass Beier auf der anderen Seite völlig freistand. Es folgte ein perfekter Pass nach rechts, dort blieb Beier eiskalt und versenkte die Kugel sicher im Netz (53.). Damit stand es nun 1:0 für Deutschland. Die Ukrainer drängten ihrerseits auf eine schnelle Antwort, aber die deutsche Elf stand sicher hinten drin und ließ kaum etwas zu.

Der Karlsruher Paul Nebel führte einen Freistoß aus gut 20 Metern direkt aus, schlenzte den Ball jedoch einen Meter über das ukrainische Gehäuse, das nun von Kiril Fesyun gehütet wurde (63.). Derweil startete Ukraine einen schnellen Konter über Ilya Kvasnytsya. Das Spielgerät landete im Rückraum, doch der Schuss von Valentyn Rubchynskyi ging deutlich rechts am Tor von Schlussmann Jonas Urbig vorbei (69.). Clemens Riedel bremste wenig später einen weiteren ukrainischen Vorstoß durch gute Positionierung aus (76.). Die DFB-Elf hatte das Spiel im Griff, zeigte sich defensiv sehr gut geordnet.

Jamil Siebert schlug einen Ball von rechts aus vollem Lauf nach innen, fand mit dieser Hereingabe aber keinen Abnehmer (80.). Aus etwa 25 Metern in zentraler Position versuchte es Rubchynskyi mit dem rechten Fuß. Den Aufsetzer fing Urbig ohne Probleme (83.). Gegen Ende der Partie erhöhte Tim Lemperle auf 2:0 für Deutschland (88.) – bei diesem Ergebnis blieb es dann letztendlich auch.

Aufstellungen

Deutschland: Urbig – Gechter (46. Siebert), Schmidt (46. Arrey-Mbi), Kleine-Bekel (46. Riedel), Brown (46. John) – Röhl (46. Wagner), Martel (46. Breithaupt) – Knauff (46. Lemperle), Gruda (46. Woltemade), Beier (56. Nebel) – Moukoko (56. Weiper)

Ukraine: Neshcheret (51. Fesyun) – Roman (51. Skorko), Salyuk (46. Bol), Batagov (60. Slyubyk), Smolyakov (46. Buleza) – Brazhko (66. Losenko), Sigeev (52. Rubchynskyi), Pavlyuk (46. Yarmoluk) – Teslyuk (46. Kvasnytsya), Voloshyn (53. Bragaru), Viunnyk (52. Krasnopir)

Tore: 1:0 Beier (53.), 2:0 Lemperle (88.)

(Photo by Andreas Schlichter/Getty Images for DFB)

Impressum des Publishers ansehen