Typisch Simeone: Atlético-Coach lobt Valverde für seine Notbremse

Onefootball

Niklas Levinsohn

Artikelbild: Typisch Simeone: Atlético-Coach lobt Valverde für seine Notbremse

Weil Federico Valverde Alvaro Morata mit einer Notbremse von den Beinen holte, ging das Endspiel um die spanische Supercopa ins Elfmeterschießen. Dort setzte sich Real Madrid gegen den Stadtrivalen durch. Sauer ist Atlético-Coach Diego Simeone deswegen nicht. Im Gegenteil.

Der Argentinier, als Spieler selbst für seine ruppige Herangehensweise bekannt gewesen, hatte sogar lobende Worte für die Aktion des Uruguayers übrig. „Ich habe ihm gesagt, dass er getan hat, was er in dieser Situation tun musste“, zitiert ‚ESPN‘ Simeone. Der 49-Jährige weiter: „Ich denke, dass er zum Spieler des Spiels gewählt wurde, macht absolut Sinn, denn mit dieser Aktion hat Valverde die Partie gewonnen.“

Wo andere Trainer auf die vermeintliche Unsportlichkeit des Real-Profis geschimpft hätten, zollt der Übungsleiter der Colchoneros dieser Aktion also Respekt. Eine faire Geste eines fairen Verlierers, der wohl auch weiß, dass er in diesem Moment nicht anders entschieden hätte.