TSG verliert U20-Duell in München | OneFootball

TSG verliert U20-Duell in München | OneFootball

Icon: TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

·4. März 2024

TSG verliert U20-Duell in München

Artikelbild:TSG verliert U20-Duell in München

Wieder eine knappe Niederlage für das Hoffenheimer Zweitligateam: Bei der U20 des FC Bayern München musste sich die TSG am Sonntag mit 0:1 (0:1) geschlagen geben. Der einzige Treffer des Tages fiel nach einer knappen Viertelstunde durch einen Distanzschuss (14.).

Ohne Punkte musste die U20 am Sonntag die Heimreise aus München antreten, wie schon gegen den SC Sand beim Rückrundenstart im Februar (1:2) machte beim Nachwuchsteam des FC Bayern ein Tor den Unterschied. „Unter dem Strich geht das Ergebnis aber in Ordnung, denn unser Gegner hatte mehr Torchancen als wir“, gab TSG-Trainer Rico Weber nach der 0:1-Niederlage zu. „Was die Spielanteile anbelangt, war es aber ausgeglichen. Beide Teams hatten ihre guten Phasen, insgesamt war es ein schönes Duell, bei dem viel dabei war.“


OneFootball Videos


In der Anfangsphase der Partie konnte sich keine der beiden U20-Mannschaften große Vorteile erarbeiten, nach einer knappen Viertelstunde gingen die Münchnerinnen mit der ersten nennenswerten Offensivaktion des Spiels in Führung. Aus 18 Metern feuerte Carla Schwarz den Ball einfach mal Richtung TSG-Tor, der Schuss senkte sich hinter Hoffenheims Schlussfrau Lina von Schrader in die Maschen (14.). In der Folge blieb der FC Bayern das gefährlichere Team, aber erst kurz vor der Halbzeit verzeichneten die Gastgeberinnen ihre zweite gute Chance. „Uns hat im ersten Durchgang ein bisschen die Giftigkeit gefehlt, wir waren im Gegenpressing nicht griffig genug“, resümierte Weber. Ein Abschluss von Leonie Schetter blieb in der Offensive die einzige Ausbeute für sein Team.

Nach der Pause begann die beste Phase der Hoffenheimerinnen, die engagiert in den zweiten Durchgang starteten. „In dieser guten Viertelstunde müssen wir eigentlich den Ausgleich machen“, haderte Weber. Anschließend kam München wieder besser ins Spiel und es entwickelte sich ein offenes und bis zum Schluss spannendes Duell. Die TSG bemühte sich immer mehr um den Ausgleich, auf der Gegenseite ergaben sich für den FC Bayern immer größere Räume zum Kontern. So kamen die Münchnerinnen auch zu Chancen, diese blieben jedoch ungenutzt. Die Hoffenheimer U20 konnte die Partie damit offenhalten, am Ende fehlte aber der Lucky Punch.

Am kommenden Wochenende gastiert mit dem FSV Gütersloh der Tabellensiebte der 2. Frauen-Bundesliga in St. Leon-Rot. Anpfiff der Partie ist um 11 Uhr.

Impressum des Publishers ansehen