Transfernews: Wolves tüten Rekordtransfer ein, Vidal mit Inter einig?

Logo: OneFootball

OneFootball

Antonia Hennigs

Artikelbild: Transfernews: Wolves tüten Rekordtransfer ein, Vidal mit Inter einig?

Die Wolverhampton Wanderers verpflichten einen 18-Jährigen für 40 Millionen Euro, Arminia Bielefeld präpariert sich weiter für die Bundesliga und so mancher Transfer steht kurz bevor. Alle Transfernews vom Samstag findest Du jetzt hier.

Die Transfers des Tages

Der FC Everton hat die Verhandlungen mit Napoli erfolgreich abschließen können und am Samstag die Verpflichtung von Allan verkündet. Der zentrale Mittelfeldspieler, der rund 25 Millionen Euro gekostet haben soll, unterschreibt einen Vertrag bis 2023 und trifft bei Everton nun wieder auf seinen Ex-Coach Carlo Ancelotti.

Nachdem Juventus Turin Cristian Romero in der vergangenen Saison bereits an Genoa ausgeliehen hatte, wird der 22-Jährige auch in der kommenden Spielzeit nicht für die Bianconeri auflaufen. Atalanta Bergamo leiht Romero für zwei Jahre aus und besitzt dann eine Kaufoption in Höhe von 16 Millionen Euro.

Nach der erfolgreichen Leihe von Keeper Sergio Rico hat Paris Saint-Germain den spanischen Torhüter nun fest verpflichtet. Rico unterschreibt in Paris einen Vierjahresvertrag und soll dem FC Sevilla rund sechs Millionen Euro eingebracht haben.

Arminia Bielefeld rüstet sich weiter für die anstehende Bundesligasaison. Neuzugang Nummer sieben ist Ritsu Doan von der PSV Eindhoven, der sich dem Bundesliga-Aufsteiger auf Leihbasis für eine Saison anschließt. Doan kam in seiner ersten Saison in Eindhoven auf insgesamt 23 Einsätze und will in Bielefeld nun noch mehr Spielpraxis sammeln.

Lasse Sobiech vom 1. FC Köln war schon seit Beginn der Vorbereitung freigestellt, um sich einen neuen Verein zu suchen. Diesen hat Sobiech nun im FC Zürich gefunden, das den 29-Jährigen für eine Saison ausleiht.

Die Wolverhampton Wanderers tätigten am Samstag mal eben einen Rekordeinkauf. Der erst 18-jährige Fábio Silva kommt vom FC Porto und unterschreibt einen Fünfjahresvertrag. Die Ablösesumme von 40 Millionen Euro bestätigte auch der FC Porto offiziell. Silva hat bisher vor allem in der Uefa Youth League auf sich aufmerksam gemacht, wo in neun Partien neun Scorerpunkte auf sein Konto gingen.


Die Transfergerüchte des Tages

Vergangenen Sommer erst wechselte Diego Godin von Atlético Madrid zu Inter Mailand, jetzt könnte es ihn in die Ligue 1 ziehen. Laut eines Berichts des italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio hat Stade Rennes großes Interesse an dem 34-Jährigen und soll auch bereits Kontakt zu Inter aufgenommen haben.

Jeff Reine-Adelaide von Olympique Lyon könnte es in die Bundesliga ziehen. Laut eines Berichts der ‚L’Èquipe‘ sollen sich Bayer Leverkusen und Hertha BSC um den Mittelfeldmann bemühen, der kürzlich selbst mitgeteilt hatte, dass er Lyon verlassen möchte.

Manchester City will sich in der Defensive unbedingt verstärken – und das am liebsten mit Kalidou Koulibaly. Pep Guardiola soll ein großer Fan des 29-jährigen Innenverteidigers sein, der seit sechs Jahren bei Napoli seine Brötchen verdient. Laut ‚Sky Italia‘ bietet City glatte 75 Millionen Euro inklusive Boni für Koulibaly.

Arturo Vidal soll den FC Barcelona verlassen und hat Inter Mailand wohl bereits zugesagt. Die Katalanen sollen Vidal sogar die Zusage gegeben haben, den Klub ablösefrei verlassen zu können. Inter will daher zuschlagen und den Chilenen für zwei Jahre verpflichten.

Tiemoue Bakayoko steht wohl kurz vor einer Rückkehr zum AC Mailand, wohin er in der Saison 2018/19 bereits ausgeliehen war. Bakayoko hat bei Chelsea keine Zukunft mehr und soll zunächst für ein Jahr ausgeliehen werden. Außerdem soll Milan danach eine Kaufoption über 30 Millionen Euro besitzen.


Das Gesprächsthema des Tages

Geht er oder bleibt er? Die Zukunft von Thiago ist weiter offen. Hansi Flick und Karl-Heinz Rummenigge äußerten sich zuletzt noch wenig optimistisch bezüglich eines Verbleibs von Thiago beim FC Bayern, jetzt ließ der Profi selbst die Herzen der Münchner wieder höher schlagen. In der spanischen Sportzeitschrift ‚Marca‘ ließ er nämlich durchblicken, dass ein Abschied keinesfalls beschlossen sei.

„Ich habe nie gesagt, dass ich Bayern verlassen möchte“, machte er dort noch einmal deutlich. Dass der 29-Jährige sich in München sehr wohl fühlt, betonte er zuvor bereits mehrfach. Ein Wechsel in die Premier League ist noch immer möglich, momentan überwiegen aber wohl eher die Fragezeichen als die Ausrufezeichen.


Das Quatschgerücht des Tages

Marvin Ducksch kann in der 2. Bundesliga eine anständige Torquote vorweisen und ist ein enorm wichtiger Eckpfeiler im Team von Hannover 96. In 20 Partien traf er vergangene Saison 15 Mal und bereitete sechs weitere Tore vor. Wie ‚Fussball Transfers‘ jetzt berichtet, soll das PAOK Thessaloniki nicht entgangen sein. Der griechische Klub hat Hannover daher wohl ein Angebot für Ducksch unterbreitet.

Da der 26-Jährige bei 96 noch einen Vertrag bis 2022 besitz und sicher immer noch Erstliga-Ambitionen hat, wäre ein Wechsel nach Griechenland aber alles andere als ein logischer Schritt.