Transfernews: United vor nächstem Mega-Deal, neuer Klub für Boateng?

Logo: OneFootball

OneFootball

Antonia Hennigs

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1002486389h-1000x667.jpg&q=25&w=1080

Was wäre ein Morgen ohne eine schöne Ladung Transfermeldungen vom Vortag? Auf jeden Fall ausbaufähig. Deshalb kommen hier die wichtigsten Deals und Gerüchte vom Montag.

Die Transfers des Tages

Tottenham und Sevilla haben gestern ein Tauschgeschäft bekannt gegeben. Bryan Gil wechselt vom FC Sevilla nach London, im Gegenzug verlässt Erik Lamela die Spurs und reist nach Spanien. Lamela trug seit 2013 das Tottenham-Trikot und kann 257 Spiele für den Klub verzeichnen. Mit Gil sicherte sich der Premier-League-Klub nun einen spannenden, jungen Flügelspieler.

Masaya Okugawa war vergangene Saison von RB Salzburg an Arminia Bielefeld ausgeliehen und wurde dort zur wichtigen Verstärkung in der Bundesliga. Jetzt ist es der Arminia gelungen, Okugawa fest zu verpflichten. Der Offensivspieler unterschreibt einen Vertrag bis 2024.


Die Transfergerüchte des Tages

Leon Bailey könnte Bayer Leverkusen in dieser Transferperiode noch verlassen. Gleich mehrere Klubs aus der Premier League, darunter der FC Everton und der FC Southampton, sollen an dem 23-Jährigen interessiert sein. Vor allem mit Aston Villa sollen die Gespräche aber schon weit fortgeschritten sein.

Dass Ozan Kabak Schalke 04 verlassen wird, ist bekannt. Interesse soll vor allem in England laut werden, aber auch einer seiner Ex-Klubs meldet sich nun zu Wort. Das türkische Portal ‚Sportx‘ berichtet, dass Galatasaray Istanbul Kabak gerne unter Vertrag nehmen würde. Kabak kommt aus der Jugendabteilung des Klubs und wurde dort zum Profifußballer. Ob Galatasaray die geforderte Ablösesumme zahlen kann, ist allerdings noch fraglich.

Drei Jahre nach seiner Ankunft beim FC Liverpool könnte das Kapitel für Xherdan Shaqiri nun beendet werden. Im Interview mit der ‚Corriere dello Sport‘ bestätigte er jetzt selbst seinen Wechselwunsch und auch sein Interesse an Lazio Rom, das ein Auge auf den Schweizer geworden haben soll.

Wie der italienische Sky-Reporter Gudy Galetti berichtet, steht Dodi Lukebakio kurz vor einem Wechsel zur OSC Lille. Nach seiner schwierigen letzten Saison bei Hertha BSC scheint ein Wechsel durchaus möglich. Vor allem auch, da es aus finanzieller Sicht sinnvoll für den Hauptstadtklub wäre.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=723&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1004063438h.jpg&q=25&w=1080

Julian Brandt scheint vor allem das Interesse aus Italien auf sich zu ziehen. Während in den letzten Tagen immer wieder von Lazio Rom die Rede war, schreibt die ‚Gazzetta dello Sport‘ jetzt, dass auch Milan sich mit Brandt beschäftige. Ein Wechsel ist aber wohl davon abhängig, wie der neue Dortmund-Coach Marco Rose ihn beim BVB integrieren wird.

Jérôme Boateng ist immer noch vereinslos und soll eine Unterschrift bei einem Klub anstreben, der in der Champions League spielt. Laut ‚Sport1‘ soll es nun erste Gespräche mit dem FC Sevilla gegeben haben, auf den dieses Merkmal zumindest zutreffen würde


Das Gesprächsthema des Tages

Die Red Devils haben in diesem Sommer wohl so richtig was vor. Nach dem Transfer von Jadon Sancho soll sich Manchester United mit Real Madrid jetzt auch noch auf den Transfer von Raphael Varane geeinigt haben. Die Rede ist von einer Ablösesumme von rund 50 Millionen Euro für den Weltmeister. Wie Gianluca di Marzio berichtet, soll der Medizincheck auch bereits in zwei Tagen über die Bühne gehen.


Das Quatschgerücht des Tages

Bayern-Verteidiger Lucas Hernández soll Begehrlichkeiten beim FC Barcelona wecken. Laut ‚Mundo Deportivo‘ sei Trainer Ronald Koeman ein großer Fan des Franzosen, der 2019 für die Rekordablöse von 80 Millionen Euro zu Bayern gewechselt ist. So weit so gut, ein derartiger Transfer scheint aus mehreren Gründen aber trotzdem sehr weit hergeholt.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=796&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1002811433h.jpg&q=25&w=1080

Ganz abgesehen davon, dass Bayern sicher nicht plant, Hernández bereits jetzt wieder abzugeben, fehlt Barça aktuell schlicht und einfach das Geld. Da müssen erst einmal andere Baustellen angegangen werden.