Transfernews: Khedira bald ein Berliner, Leverkusen legt erneut nach

Logo: OneFootball

OneFootball

Dominik Berger

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F01%2FJuventus-v-AC-Milan-Coppa-Italia-Semi-Final-Second-Leg-1612120723-1000x750.jpg&q=25&w=1080

Das Wochenende ist vorbei und der harte Arbeitsalltag hat uns wieder. Also irgendwie, eigentlich sollten wir ja seit einem Jahr auch alle zuhause rumhängen und nebenbei arbeiten. So oder so, hier kommen erstmal unsere Transfernews.

Die Transfers des Tages

Leverkusen erzielt auf dem Transfermarkt aktuell mehr Erfolge als auf dem Platz. Das ist für den Moment natürlich erstmal etwas frustrierend, könnte sich aber langfristig noch auszahlen, schließlich tätigten die Leverkusener hauptsächlich Transfers mit einer längeren Perspektive. So auch bei Demarai Gray von Leicester City, den man ein halbes Jahr vor Vertragsablauf für schmale drei Millionen bekommen konnte.

Obwohl auch der Schuldenberg von Fenerbahçe beträchtlich sein soll, leistete man sich mit Mesut Özil bereits einen aufsehenerregenden Transfer. Mit Can Kahveci hat man das Mittelfeld nun weiter verstärkt und der wahrscheinlich noch bessere Nebeneffekt: Man hat erneut Stadtrivale Galatasaray ausgestochen.

Der VfL Wolfsburg verkündete am Sonntagabend noch den Abgang eines Mittelfeldspielers, Yunus Malli zieht es mit sofortiger Wirkung in die Süper Lig zu Trabzonspor.

Welches Virus unser Leben derzeit so schwierig macht, ist hinlänglich bekannt. Dass sich auch die Fußballvereine dem beugen müssen, ist mittlerweile auch angekommen und sieht dann manchmal etwas seltsam aus. So zum Beispiel beim FC Turin und der Vorstellung ihres neuen Stürmers Antonio Sanabria, der von Betis nach Italien wechselt. Der Stürmer wurde bei seiner Ankunft positiv infiziert und durfte sich den Verantwortlichen entsprechend nicht nähern, daher stellte man den Stürmer eben aus dem Aufzug aus vor.


Die Gerüchte des Tages

Beginnen wir mal etwas internationaler, der Ex-Schalker Jean-Clair Todibo, der vom FC Barcelona an Benfica Lissabon ausgeliehen ist, ist sich im Prinzip schon mit Nizza für ein Leihgeschäft einig. Jetzt müssen nur noch die Portugiesen einlenken, die den Franzosen wohl nicht gehen lassen wollen.

Der FC Liverpool befindet sich weiterhin auf der Suche nach einem Innenverteidiger. Nachdem schon Sokratis und Shkodran Mustafi abgesagt haben, scheint man doch noch in der Premier League fündig geworden zu sein. Aktuell sollen die Reds mit Preston North End über einen Transfer von Ben Davies verhandeln, der Vertrag des Verteidigers würde am Saisonende ohnehin auslaufen.

Nochmal zurück zu Galatasaray: Die Löwen sollen sich anderweitig verstärkt haben. Mit Gedson Fernandes und DeAndre Yedlin sollen gleich zwei Premier League-Spieler in Istanbul aufschlagen. Laut ‚TRT Spor‘ bereits am heutigen Montag.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=721&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F01%2FFBL-ENG-LCUP-TOTTENHAM-CHELSEA-1612128203.jpg&q=25&w=1080

Spült Milot Rashica doch noch Geld in die klamme Werder-Kasse? Laut ‚Bild‘ wurde ein Angebot von Hertha BSC fürs Erste abgelehnt, aber Frank Baumann will zum Ende der Transferperiode auch nichts ausschließen. Im Gespräch wären weiterhin eine Ablöse zwischen 15 bis 20 Millionen Euro.


Das Gesprächsthema des Tages

Ein Weltmeister kehrt zurück nach Deutschland und wenn alles passt, wird er am Montag bereits vorgestellt: Sami Khedira soll Hertha BSC im Abstiegskampf helfen. Das ist jetzt nicht unbedingt die Kernkompetenz des 33-jährigen Weltmeisters von 2014, schließlich kickte er in den letzten Jahren eher in den oberen Tabellenregionen mit seinen Spitzenklubs.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=685&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F01%2FJuventus-v-Bologna-FC-Serie-A-1612128452.jpg&q=25&w=1080

Wie der ‚kicker‘ berichtet, sind sich die Alte Dame und Juventus Turin bis auf letzte Details grundsätzlich einig. Sollte Khedira den Medizincheck in Berlin bestehen, hätte Hertha zumindest schon einen Deadline Day-Transfer getätigt. Generell sollte heute bei der Hertha noch einiges passieren, das könnte noch interessant werden.


Das Quatschgerücht des Tages

Borussia Dortmund ist der heimliche Bundesliga-Champion in Rückholaktionen. Angeblich hatten sich die Schwarzgelben bei Ivan Perišić erkundigt, ob der aktuelle Spieler von Inter Mailand Bock hätte, den gleichen Weg wie einige andere BVB-Profis zu gehen. Laut ‚Sport 1‘ habe Perišić allerdings abgesagt. Das wiederum ist eigentlich auch keine große Überraschung, schließlich ist Perišić mit 31 gut 14 Jahre zu alt, um noch eine Rolle beim BVB zu spielen.