Transfercoup: Bayer 04 erhält Zuschlag bei Hlozek | OneFootball

Transfercoup: Bayer 04 erhält Zuschlag bei Hlozek

Logo: 90min

90min

Bayer 04 Leverkusen sorgt auf dem Transfermarkt für ein Ausrufezeichen: Die Werkself hat sich offenbar die Dienste von Adam Hlozek gesichert!

Der 19-jährige Tscheche in Diensten von Sparta Prag gilt als einer der vielversprechendsten Stürmer Europas. Dem Vernehmen nach interessierten sich auch Borussia Dortmund und Bayern München für Hlozek, allerdings genoss eine Verpflichtung des Youngsters dort keine hohe Priorität. Vielmehr buhlen die beiden deutschen Topklubs in erster Linie um Sebastien Haller und Sasa Kalajdzic, um ihre Sturmreihe zu verstärken.

Der lachende Dritte ist in diesem Fall Bayer Leverkusen, das laut Angaben von Sport1 den Zuschlag bei Hlozek erhalten hat. Der TV-Sender schreibt, dass der Transfer bereits beschlossene Sache ist - 22 Millionen Euro zahlt die Werkself an Prag, um Hlozek loszueisen. Unterm Bayerkreuz wartet ein Vertrag bis 2027 auf den Angreifer.

Schick bleibt, Alario wird gehen

Die Ankunft des 19-Jährigen ist gleichbedeutend mit dem Aus von Lucas Alario, der ohnehin seit Monaten immer wieder mit einem Wechsel liebäugelt. Laut Sport1 liegen dem Argentinier bereits zwei Angebote vor.

Auf die Zukunft von Patrik Schick hat der Hlozek-Transfer hingegen keine Auswirkungen. Wie die Bayer-Bosse zuletzt klargestellt haben, wird der Knipser auch in der kommenden Saison definitiv für Leverkusen auflaufen - sein Gehalt wird nach seiner Fabelsaison (24 Saisontore) gemäß des Berichts angehoben.

Hlozek kann sowohl im Zentrum als auch auf der Außenbahn spielen und kam in der abgelaufenen Saison auf acht Tore und 13 Assists in der tschechischen Liga.

Impressum des Publishers ansehen