Transfer im Sommer 2023? FC Bayern will für DFB-Star Florian Wirtz „All-in gehen“ | OneFootball

Icon: FCBinside.de

FCBinside.de

·1. Oktober 2022

Transfer im Sommer 2023? FC Bayern will für DFB-Star Florian Wirtz „All-in gehen“

Artikelbild:Transfer im Sommer 2023? FC Bayern will für DFB-Star Florian Wirtz „All-in gehen“

Florian Wirtz wird schon seit geraumer Zeit mit einem Wechsel zum FC Bayern in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge steht der DFB-Youngster ganz weit oben auf der Wunschliste der Münchner. Demnach sind die Bayern bereit kommenden Sommer „All-in“ zu gehen bei dem 19-jährigen Offensivspieler.

Bei der gestrigem 0:4-Pleite gegen den FC Bayern musste Bayer Leverkusen auf seinen Shootingstar Florian Wirtz verzichten. Der offensive Mittelfeldspieler fällt nach wie vor mit einem Kreuzbandriss verletzt aus. Dennoch war das Top-Talent am Freitag ein Thema in München. Wie die „BILD“ berichtet, beschäftigt sich der deutsche Rekordmeister (nach wie vor) sehr intensiv mit dem Youngster. Demnach könnte der FCB bereits im Sommer 2023 einen Anlauf um den deutschen Nationalspieler an die Säbener Straße zu locken.

Bayern hat Interesse bei Wirtz bereits hinterlegt

Laut „BILD“-Fußballchef Christian Falk sind die Bayern bereit für den 19-Jährigen „All-in“ zu gehen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Bayer Leverkusen die Teilnahme an der Champions League verpasst. Damit würde der finanzielle Druck bei den Rheinländern deutlich zunehmen, was sich positiv auf einen Wirtz-Verkauf auswirken könnte. Zudem möchte der Spieler selbst unbedingt in der Königsklasse spielen.

Interessant ist: Nach „BILD“-Informationen gab es in der Vergangenheit Kontakt zwischen den Bayern und der Spielerseite. So sollen die Münchner ihr Interesse bei Vater Hans-Joachim hinterlegt haben. Die Verantwortlichen an der Isar wollen unbedingt vermeiden, dass mit Wirtz ein weiteres deutsches Top-Talent ins Ausland wechselt, so wie einst Kai Havertz. Wirtz selbst soll durchaus offen für einen Wechsel zum FC Bayern sein.

Der offensive Mittelfeldspieler hat erst vor wenigen Monaten seinen Vertrag langfristig bis 2027 in Leverkusen verlängert. Ein vorzeitiger Abschied von Bayer ist jedoch nicht ausgeschlossen. Wie Marc Behrenbeck von „Sky“ berichtet, wäre Leverkusen ab 100 Millionen Euro durchaus bereit den DFB-Nationalspieler zu verkaufen. Der Offensivspieler soll aber keine festgelegte Ausstiegsklausel in seinem neuen Vertrag haben, Klub und Spieler haben vielmehr eine „mündliche Abmachung“.

Impressum des Publishers ansehen