Transfer-Gerüchte um Cristiano Ronaldo: So oft traf er gegen Bayern | OneFootball

Transfer-Gerüchte um Cristiano Ronaldo: So oft traf er gegen Bayern

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

„Das Gerücht ist ein Gerücht“, so wurde Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic in der letzten Woche zitiert. Superstar Cristiano Ronaldo (37) zum FC Bayern? Das Portal Fussballdaten.de zeigte auf, dass diese Meldung im Reality-Check der „Bookies“ kaum eine Chance hat. Seit der Portugiese Manchester United am Wochenende um die Freigabe für einen Transfer bat, scheint selbst diese Konstellation wieder zur Diskussion zu stehen.

Der Stürmerstar hatte erklärt, dass er „für einen Klub in der Champions League spielen“ wolle. Manchester United schloss die Saison 2021/2022 in der Premier League mit Platz 6 ab.

Mit einem Wechsel dürfte es jedoch nicht so schnell gehen Der englische Rekordmeister mahnte Ronaldo laut Daily Mail an, die am Freitag startende, zweieinhalb Wochen dauernde Tournee in Australien und Thailand noch zu bestreiten.

Ronaldo auf United-Abschiedstour? Für den scheinbar unkaputtbaren Stürmerstar wäre ein (höchst spekulativer) Transfer nach München der zweite „Seitenwechsel“ seiner Karriere.

Denn nur gegen seinen Ex-Klub Juventus Turin (10 Tore in 7 Spielen) traf er bis zu seinem Transfer zum italienischen Rekordmeister im Sommer 2018 noch häufiger als gegen die Bayern.

117 Millionen Euro machten Ronaldo damals zum bis heute teuersten Ü30-Transfer der Fußballgeschichte. Für 10 Treffer gegen „Juve“ benötigte CR7 nur 7 Partien, erstmals legte er den Italienern 2013 im Gruppenspiel mit Real Madrid (2:1) ein Doppelpack rein.

9 Treffer

Gegen den FC Bayern spielte Cristiano Ronaldo 8-mal und erzielte dabei 9, teilweise entscheidende Treffer.

Im Champions-League-Halbfinale (1:3 n. E. / 2:1 n. V.) machte Bayern München am 25. April 2012 nach 6 Minuten mit dem 2009 von Manchester nach Madrid gewechselten Ausnahmefußballer Bekanntschaft. Ronaldo traf zum 1:0, es war sein frühester Torerfolg gegen den deutschen Vorzeigeklub. Aber: Die CR7-Treffer eins und zwei gegen die Bayern reichten Real nicht zum Einzug ins Finale…

Anders war die Sachlage am 29. April 2014 in München: Nach 1:0 im Halbfinal-Hinspiel deklassierte Real Madrid die Bayern in der eigenen Allianz Arena mit 4:0. Vor allem dank Ronaldo, der mit dem 3:0 und dem 4:0 für „Die Königlichen“ alles klar machte.

Die Ronaldo-Show

Die Tore Nummer 5 und 6 gab es erneut als Doppelpack, Champions-League-Viertelfinale 2017, 2:1 in München, ehe im Rückspiel die absolute Ronaldo-Show folgte: 4:2 nach Verlängerung und drei Tore vom Europameister des Jahres 2016.

Drei Treffer eines einzelnen Spielers gegen die Münchner in einem CL-Spiel? Das hatte es zuvor nur am 25. November 2014 gegeben, als der Argentinier Sergio Agüero für Manchester City beim 3:2 im Gruppenspiel drei Mal netzte.

9 Treffer bringen Ronaldo in der Gesamt-Torjäger-Liste gegen den FC Bayern aber nur auf Platz 15 (gemeinsam mit Jupp Heynckes, Gladbach und HSV-Idol Horst Hrubesch, die jedoch wesentlich mehr Spiele brauchten: 25 bzw. 13).

Impressum des Publishers ansehen