Transfer bestätigt: Maina wechselt von Hannover zum 1. FC Köln | OneFootball

Transfer bestätigt: Maina wechselt von Hannover zum 1. FC Köln

Logo: liga2-online.de

liga2-online.de

96-Eigengewächs Linton Maina hat Hannover endgültig verlassen. Vier Jahre nach dem Aufstieg zu den Profis wechselt der Außenbahnspieler ablösefrei zum 1. FC Köln in die Bundesliga. Zahlreiche Klubs waren in der Vergangenheit am 22-Jährigen dran.

Doppelpack zum Abschied

"Für mich war schon länger klar, dass ich zum FC wechseln möchte", beendet Linton Maina jegliche Diskussionen um seine Zukunft. Immer wieder gab es Gerüchte um einen Transfer des talentierten Offensivspielers, doch letztendlich blieb der 22-Jährige trotzdem in Hannover. Nun unterschrieb er einen Drei-Jahres-Vertrag in der Domstadt, sportlich war der 22-Jährige durchaus erfolgreich bei seinem Jugendklub – in 97 Pflichtspielen erzielte er 11 Tore und 15 Vorlagen. Aber auch Verletzungen, darunter Knieprobleme, Meniskusverletzungen und Hüftprobleme, warfen ihn regelmäßig zurück.

Nun will sich Maina im Oberhaus beweisen. Eine Ablösesumme gibt es für Hannover nicht – obwohl in der Vergangenheit bereits Millionensummen im Raum standen. Mehrfach hatten Erstligisten wie Borussia Mönchengladbach oder der VfL Wolfsburg und zuletzt auch Liga-Konkurrent Bremen ihr Interesse bekundet. Auf eine Summe konnten sich die Vereine jedoch nie einigen. Nun wechselt Maina ablösefrei. Am letzten Spieltag verabschiedete sich der Offensivspieler eindrucksvoll mit einem Doppelpack.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen