Trabzonspor wittert Achtungserfolg gegen Galatasaray | OneFootball

Trabzonspor wittert Achtungserfolg gegen Galatasaray

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Neben der Rivalität der beiden Vereine verspricht auch die aktuelle tabellarische Konstellation am 4. Spieltag ein echtes Spitzenspiel zwischen Trabzonspor und Galatasaray. Ohne Punktverlust in die Saison gestartet möchte Trabzonspor vor heimischer Kulisse die nächste Hürde nehmen und darf sich angesichts des tadellosen Saisonstarts auch berechtigte Hoffnungen machen.

Der vierte Spieltag der Süper Lig steht ganz im Zeichen des Topspiels zwischen dem türkischen Rekordmeister Galatasaray und dem aktuellen Tabellenführer Trabzonspor. Die Paarung verspricht auch sportlich ein heißer Ritt zu werden, zumal der Tabellenführer aus Trabzon den Tabellenvierten im heimischen Stadion empfängt. In der vergangenen Saison mussten sich die Bordeaux-Blauen letztlich den drei Großen aus Istanbul als abgeschlagener Tabellenvierter geschlagen geben. In dieser Saison hingegen pocht die Mannschaft von Abdullah Avcı auf einen spannenden Meisterschaftskampf und macht sich insgeheim als Geheimfavorit durchaus berechtigte Hoffnungen. Mit namhaften Transfers wie Hamšík und Gervinho möchte man in dieser Saison oben angreifen und den drei Großen Paroli bieten. Der bisherige Saisonstart der Mannschaft von Abdullah Avcı lässt sich auch durchaus sehen: Mit der vollen Punkteausbeute aus den ersten drei Spielen steht man gemeinsam mit Fenerbahçe an der Tabellenspitze der Süper Lig. Ein Grund sich ausruhen ist das noch lange nicht, zumal die wohl größte Schwäche der Bordeaux-Blauen in der vergangenen Saison die Konstanz gewesen ist. In das Topspiel am Sonntag gegen den türkischen Rekordmeister Galatasaray wird man aber dennoch mit breiter Brust sowie großem Selbstbewusstsein gehen, um einen weiteren Achtungserfolg einzufahren.

Erfolgscoach Abdullah Avcı

Dass Trabzonspor für die Mannschaft von Fatih Terim alles andere als ein leichter Gegner werden wird, liegt auf der Hand. Auch die Statistiken unter Trainer Avcı sprechen eine deutliche Sprache. Die vom 58-Jährigen trainierte Mannschaft ist seit nunmehr 15 Ligaspielen (7 Siege, 8 Unentschieden) in Folge ungeschlagen. Die letzte Schlappe datiert vom 8. März 2021, als man im Heimspiel gegen Alanyaspor mit 1:3 den Kürzeren zog. Unter dem neuen Trainer erweist sich Trabzonspor als unangenehm zu bespielender Gegner, weshalb man in den bisherigen 35 Liga-Partien unter Avcı erst drei (!) Spiele verlor. Neben Alanyaspor schafften nur Fenerbahçe und Galatasaray einen Sieg. Mit einem Punkteschnitt von 2,1 (!) befände man sich in der Ära Avcı, hochgerechnet über eine gesamte Spielzeit, sogar auf Meister-Niveau. Letzteres müssen die Bordeaux-Blauen, angesichts der bekannten Leistungsschwankungen, noch unter Beweis stellen. Dennoch würde man mit einem weiteren Sieg im Spitzenspiel gegen Galatasaray ein erstes Ausrufzeichen in der noch jungen Saison setzen und zeigen, dass in dieser Saison mit Trabzonspor zu rechnen ist. Ein weiterer Sieg käme, angesichts des starken Saisonstarts, nicht überraschend.

Foto: imago

Impressum des Publishers ansehen