Torschütze Brandt: "Niederlage gegen Augsburg war schlimmer"

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: Torschütze Brandt: "Niederlage gegen Augsburg war schlimmer"

Julian Brandt hat dem Supercup-Finale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund noch einmal einen spannenden Moment geliefert. Am Ende stand eine 2:3-Niederlage. Der Mittelfeldspieler ärgerte sich aber noch immer über das verpatzte Wochenende.

Nach spannenden 93 Minuten unterlag Borussia Dortmund dem FC Bayern München im Supercup-Finale mit 2:3. "Wir haben in der ersten Halbzeit zwei ärgerliche Gegentore bekommen", sagte Julian Brandt dem ZDF. Die Tore von Brandt und Erling Haaland reichten nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich, am Ende triumphierte der FC Bayern.

Brandt ärgert sich

Der Mittelfeldspieler zeigte sich als fairer Verlierer: "Sie hatten nicht mehr viele Chancen, doch bei dem einen Tor siehst du ihre Qualität." Ärgerlicher für den BVB war das 0:2 am zweiten Spieltag. Brandt blickte zurück: "Wir wollen immer gewinnen und jeden Titel holen. Doch die Niederlage in Augsburg war wesentlich schlimmer."